Nowitzki hofft auf ruhigen Ablauf der US-Wahl - Bildquelle: AFPSIDDarren CarrollNowitzki hofft auf ruhigen Ablauf der US-Wahl © AFPSIDDarren Carroll

Köln (SID) - Dirk Nowitzki schaut mit etwas Sorge auf die US-Präsidentschaftswahl in der kommenden Woche. "Ich hoffe, dass alles friedlich bleibt, egal welches Ergebnis herauskommt", wurde der frühere Superstar der Dallas Mavericks auf der Homepage des Klubs aus der Basketball-Profiliga NBA zitiert.

"Ich versuche, mich so weit wie möglich aus der Politik herauszuhalten", sagte Nowitzki mit Blick auf das Duell zwischen Amtsinhaber Donald Trump und Herausforderer Joe Biden am Dienstag, "aber es ist ein so polarisierendes Thema. Wir sind in der Pandemie durch schwierige Zeiten mit sozialen Unruhen gegangen. Jetzt schauen noch mehr Augen auf das, was passiert."

Nowitzki (42), der seit mehr als zwei Jahrzehnten in Dallas lebt, ist kein US-Staatsbürger und darf nicht wählen. Doch er wird die Geschehnisse in den USA genau beobachten und hofft, "dass die Leute ruhig bleiben, das Ergebnis akzeptieren und einfach weiter das Beste für das Land und die Gemeinden tun."

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien