Rammelbammel auf dem Platz: Die Kansas City Chiefs (weiße Trikots) hatten ge... - Bildquelle: Getty ImagesRammelbammel auf dem Platz: Die Kansas City Chiefs (weiße Trikots) hatten gegen die Indianapolis Colts Schwerstarbeit zu verrichten © Getty Images

München - Überraschende Pleite für die Kansas City Chiefs! Der Super-Bowl-Champion der Saison 2019 unterlag bei den bis dahin sieglosen Indianapolis Colts mit 17:20 (14:10).

Bevor Patrick Mahomes erstmals auf das Feld kam, sorgte Jelani Woods mit dem ersten Touchdown seiner Karriere für die frühe Führung der Gastgeber. Begünstigt hatte diesen Score Skyy Moore, der beim Punt der Colts gepatzt hatte.

"KC" kam nur mühsam in die Partie, doch dann fand Mahomes Travis Kelce und es stand nur noch 6:7, weil Matt Ammendola den PAT versemmelte. "Indy" antwortete per Field Goal aus 43 Yards durch Chase McLaughlin.

Disput zwischen Mahomes und Bieniemy

Das letzte Wort in Hälfte eins hatten aber die Gäste, als sie nach längerem Aufenthalt an der 1-Yard-Linie durch Clyde Edwards-Helaire erstmals in Führung gingen. Die folgende Two-Point-Conversion durch Kelce hielt auch dem Video Review stand.

Auf dem Weg in die Kabine gerieten Mahomes und Offensive Coordinator Eric Bieniemy verbal aneinander. Schließlich beendete Head Coach Andy Reid den Disput.

 

Fake Field Goal geht schief für die Chiefs

Zum Start in die zweite Hälfte lieferten die Chiefs immerhin ein 26-Yards-Field-Goal durch Ammendola und stellten somit auf 17:10. Dem setzten die Hausherren ein weiteres Field Goal von McLaughlin - diesmal aus 51 Yards - entgegen.

Wie schwer sich die Chiefs weiterhin taten, verdeutlichte der folgende Drive, als Ammendola bereit zu stehen schien, um ein Field Goal aus 42 Yards zu versenken. Es war jedoch ein Fake, der nicht fruchtete: Noah Gray fing den Pass von Holder Tommy Townsend nicht.

Jones beschert Colts wegen Unbeherrschtheit neues First Down

Wenig später trauten die Chiefs Ammendola dann zumindest ein Field Goal aus 34 Yards zu - doch der Ersatz des verletzten Harrison Butker schoss links daneben. Es kam noch schlimmer, weil sich Chris Jones nach einem eigentlich beendeten Colts-Drive zu einer Unbeherrschtheit gegen Matt Ryan hinreißen ließ. Das kostete 15 Yards Raumstrafe und bescherte den Hausherren ein neues First Down.

Letztlich fing 29 Sekunden vor Schluss erneut Woods den Touchdown-Pass und avancierte damit zum Mann des Tages. Wenig später feierte Indianapolis den ersten Saisonsieg, weil sich Mahomes die erste Interception der Saison einhandelte.

 

Chiefs reisen nächste Woche nach Tampa Bay

Mahomes kam am Ende auf 262 Passing Yards für einen Touchdown und 26 Rushing Yards. Colts-Quarterback Ryan lieferte 222 Passing Yards für zwei Touchdowns und fünf Rushing Yards.

Für die Colts geht es am kommenden Sonntag mit dem Division-Duell gegen die Tennessee Titans weiter. Die Chiefs treten im Sunday Night Game bei den Tampa Bay Buccaneers an - zur Neuauflage des Super Bowl LV.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.