Tom Brady. - Bildquelle: imago images/ZUMA WireTom Brady. © imago images/ZUMA Wire

München – Tom Brady hat "gesündigt". Denn der Quarterback der Tampa Bay Buccaneers pfiff an Thanksgiving auf seine strenge Diät.

Das verriet er US-Moderatorin Oprah Winfrey, die bei seinem Podcast "Let's go" zu Gast war und ihn nach seinen Plänen fragte.

"Das ist das eine Essen, bei den ich sage: 'Scheiß drauf, lass es uns tun'", sagte Brady. "Und wir können es alle genießen." Brady verzichtet im Rahmen seiner "TB12"-Diät normalerweise auf Dinge wie Koffein, Weißmehl, Weißzucker, Milchprodukte und Gemüse wie Tomaten, Auberginen oder Paprika, weil sie Entzündungen verursachen könnten. Er setzt vor allem auf pflanzliche Proteine.

Kaum Zeit für die großen Feste

Und man gönnt Brady diese "Cheat-Stunden", wenn man sich daran erinnert, dass er einmal verriet, dass er Avocado-Eis isst.

Das Problem: Brady hat nicht viel Zeit, um zu sündigen. "An Thanksgiving gibt es viel, wofür man dankbar sein kann, aber man hat nur vier Stunden Zeit, es zu genießen", sagte er.

Denn natürlich steht die aktuelle NFL-Saison wie immer im Mittelpunkt seines Lebens und damit auch seines Alltags.  

 

"Das Training endet in der Regel gegen 13 oder 14 Uhr, man isst gegen 15.30 Uhr, und dann bereitet man sich auf den nächsten Trainingstag vor", sagte Brady.

Tom Brady: Freude auf die Zeit nach der Karriere

Ein Umstand, der ihn nach 21 Jahren in der Liga dann doch stört.

Denn es sei dasselbe mit Weihnachten, so Brady, der zugibt: "Ich freue mich auf die Zeit, wenn ich nicht mehr Football spiele, damit ich ein paar dieser Feiertage feiern kann, die ich als Kind hatte und die wichtig waren, weil die Familie zusammen war."

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.