Neuer Quarterback in der ELF: Die Cologne Centurions schließen mit der Verpflichtung von Daniel Smith die Lücke auf ihrer Spielmacher-Position. Der Amerikaner wechselt nach drei Jahren in der NCAA Division 1 von der Villanova University in Pennsylvania an den Rhein. Das verkündete der Verein in einer Pressemitteilung.

Demnach sei der 24-Jährige den Domstädtern durch erstklassige Leistungen in seiner Heimat aufgefallen. Alleine in seiner Rookie-Saison war Smith für insgesamt 48 Touchdowns verantwortlich. Deshalb gilt er als effektiv und wurfsicher, tritt als Leader auf, hat ein gutes Auge für seine Mitspieler, kann aber auch selbst mit dem Ball erfolgreich laufen. 

Trotz seines Talents und seiner Teilnahme an einem Mini Camp der New York Jets reichte es für den Amerikaner beim NFL Draft 2021 nicht für den Sprung in die Eliteliga des Footballs.

Dafür verfügt er aber bereits über erste Erfahrungen in Deutschland, denn Smith lief einst für die Saarland Hurricanes auf.

Smith: "Kann es kaum erwarten"

Nach seinem Wechsel zu den Centurions könne er "es kaum erwarten, dort rauszugehen und mit der Arbeit zu beginnen", wie er in der Pressemitteilung zitiert wird.

Auch sein neuer Head Cach Kahlil Carter freut sich auf ihn: "Als Football-Familie und -Organisation sind wir heute ein besseres Team geworden, weil wir unseren Quarterback für 2023 gefunden haben."

Die Centurions waren seit Ende Oktober auf der Suche nach einem neuen Quarterback, nachdem Jan Weinreich aufgrund einer beruflichen Neuorientireung zurückgetreten war. Smith soll ihn nun erfolgreich beerben.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien