Das Rhein-Fire-Comeback wurde beim ELF Bowl umjubelt. - Bildquelle: imago images/EibnerDas Rhein-Fire-Comeback wurde beim ELF Bowl umjubelt. © imago images/Eibner

Düsseldorf – An dem Merchandise-Stand hätte man normalerweise leicht vorbeilaufen können. Doch unauffällig war er nur auf den ersten Blick.

Denn die Schlange war nicht zu übersehen. Die Cheerleader an der Seite wurden in Dauerbeschlag genommen, sie posierten immer wieder mit den Fans. Lächeln, Foto, lächeln, Foto.

"Das Feuer ist zurück"

Und der Spruch dazu, er passte: "The Fire is back – das Feuer ist zurück." 

Mit dem Wortspiel ist die neue ELF-Franchise vom Rhein gemeint, der kleine, aber überlaufene Stand im Rahmen des ELF Bowl zwischen der Frankfurt Galaxy und den Hamburg Sea Devils war der von Düsseldorf Rhein Fire, und der Andrang war riesig. Die Mitarbeiter hatten mit dem Verkauf der Hoodies, Shirts und Schlüsselanhänger dann auch alle Hände voll zu tun. Mittendrin: Maskottchen Birdy.

Denn Rhein Fire ist zurück, macht ab 2022 in der European League of Football mit – und das Feuer ist sofort wieder da, die Euphorie bei vielen Fans der ersten Stunde, die ihre alten Trikots aus den Zeiten der NFL Europe wieder herausgekramt haben, ist groß.

Als EFL-Commissioner Patrick Esume die gute Nachricht am Sonntag in der Halbzeit des Final-Thrillers zwischen der Frankfurt Galaxy und den Hamburg Sea Devils (32:30) noch einmal ganz offiziell und feierlich verkündete, hallten "Fire, Fire"-Sprechchöre durch die Düsseldorfer Arena. "Die ELF hat professionelle Strukturen geschaffen und genau das wollen wir mit Rhein Fire erreichen. Wir möchten eine angemessene Spiel- und Trainingsumgebung für die Coaches und Spieler herstellen und insgesamt ein Umfeld kreieren, in dem es möglich ist, den Footballsport bestmöglich zu leben", sagte Interims-Geschäftsführer Martin Wagner bei "Sportstadt Düsseldorf".

Talentschmiede im Football

"Das ist eine Talentschmiede im Football. Das ist bombastisch für die Liga. An den Standort gehört eine Mannschaft hin", sagte Sea-Devils-Coach Andreas Nommensen ran. Von 1994 bis zur Auflösung 2007 spielte Düsseldorf Rhein Fire in der NFL Europe, gewann zwei Mal den World Bowl und stand weitere drei Mal im Finale.

 

Auch für Galaxy-Coach Thomas Kösling gehört "dieser Name einfach in diese Liga. Das ist das, was diese Vision ausmacht". Er sieht die Liga schon jetzt auf dem richtigen Weg. 

"Wir haben das, was wir uns von der Liga erhofft haben, im Finale gespürt. Wer hätte gedacht, dass wir so ein Finale aufziehen? Wir wollten den europäischen Football verändern, eine Aufbruchstimmung erzeugen. Und wer jetzt nicht an die ELF glaubt – dann weiß ich auch nicht", so Kösling.

Beide Trainer wissen natürlich aus eigener Erfahrung, dass so ein Projekt - Euphorie hin oder her - kein Selbstläufer wird.

Das Projekt Rhein Fire wurde bereits vor mehreren Monaten angeleiert. Ein Quartett (Dirk Reiner, René-Alexander Engel, Wagner und Markus Becker) will das Football-Projekt wiederbeleben.

Nun machen die Düsseldorfer das, was die anderen acht Teams der ELF in diesem Jahr bereits getan haben: Eine schlagkräftige Truppe aufbauen. "Man formiert sich, und dann sieht man, was für ein Talent vorhanden ist", weiß Nommensen. 

 

Mehrere Coaches und Spieler haben bereits zugesagt, aktuell finden Verhandlungen mit einem Wunschkandidaten aus den USA für die Position des Head Coaches statt.

Fans sind bereit für die ELF

Was kann man von Rhein Fire erwarten? "Das gleiche, das man von den anderen Mannschaften erwarten konnte", sagte Nommensen: "Aber der Raum Düsseldorf/Köln stand schon immer für guten Football. Wenn sich die Kräfte bündeln, werden die eine schlagkräftige Truppe haben." 

Wagner ist "ein Freund von sportlichen Ambitionen", wie er erklärte: "Aber man muss ja auch ehrlich sein. Andere Teams haben jetzt dieses eine Jahr mehr an Erfahrung. Trotzdem ist es nicht unser Anspruch, in der ELF nur mal die Nase in die Luft zu halten. Wir wollen da gleich richtig mitspielen."

Die Fans sind auf jeden Fall bereit.

Andreas Reiners

Du willst die wichtigsten ELF-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien