München - Einen noch dominanteren Auswärtssieg kann man sich wohl kaum vorstellen! Die Hamburg Sea Devils haben in der European League of Football bei den Istanbul Rams mit 70:0 gewonnen. Am 6. ELF-Spieltag haben die Gastgeber damit genauso viele Punkte kassiert, wie sie in allen bisherigen Saisonspielen zuvor zusammen erzielt haben.

Dass es eine ungefährdete Vorstellung für das Team von Ex-NFL-Profi Kasim Edebali werden dürfte, war bereits früh klar, sehr früh sogar. Denn gleich mit dem allerersten Spielzug brachten die Sea Devils in Form von Jean Constant einen Touchdown auf das Scoreboard. Und genauso ging es weiter.

Istanbul verliert mit 0:70

Ein Touchdown nach dem anderen konnte aufseiten der Deutschen notiert werden, auch die meisten Extrapunkte wurden sicher verwandelt. Dazu kamen Patzer des Gegners. So verwandelte beispielsweise Daniel Laporte ein Fumble in sechs Punkte. 

Der Gegner aus der Türkei tat sich derweil in allen Belangen schwer. Und nicht nur die unzähligen gegnerischen Scores taten weh, auch Strafen gegen die eigene Offense verhinderten ein weniger demütigendes Ergebnis.

Für die Sea Devils war es der fünfte Sieg im sechsten Spiel, die Truppe aus Istanbul musste dagegen erneut eine bittere Niederlage hinnehmen. 

Du willst die wichtigsten ELF-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien