Der Quarterback der Leipzig Kings: Jordan Barlow - Bildquelle: ImagoDer Quarterback der Leipzig Kings: Jordan Barlow © Imago

München - Noch sind die Playoffs in der ELF weit entfernt, doch wer zu Saisonbeginn zu viele Punkte liegen lässt, der gerät schnell ins Hintertreffen in den umkämpften Conferences. Am Sonntag (live, ab 14:45 Uhr auf ProSieben MAXX und ran.de) treffen die Leipzig Kings auf die Berlin Thunder. Der Viertplatzierte gegen den Drittplatzierten. 

Die Kings verloren ihre ersten drei Partien, Thunder gelang zumindest ein Sieg gegen die Istanbul Rams. 

Leipzig kam in den ersten drei Partien offensiv über weite Strecken nicht in Gang, sah dafür aber defensiv sehr gut aus. Angeführt von Jan-Phillip Bombek sammelte das Team bisher 13 Sacks und stellt einen der besten Pass Rushes der Liga. 

Thunder: Mal hü, mal hott

Ein ähnliches Bild zeichnet sich beim Gegner-Team aus Berlin ab. Der bisherige Saisonverlauf von Thunder ähnelte einer Achterbahnfahrt. Erst hagelte es eine 18:43-Klatsche bei den Hamburg Sea Devils zum Auftakt, dann zerlegten sie die Istanbul Rams mit 41:7 und verloren aber am vergangenen Wochenende mit 16:28 gegen die Tirol Raiders. 

Auch die Berliner kommen eher über ihre defensive Stärke. Besonders das gegnerische Passspiel verteidigt Thunder meist souverän. 

Es könnte also am Sonntag zu einer Defensiv-Schlacht kommen, der Sieger würde den Anschluss an die Sea Devils und Panthers Warschau (aktuell jeweils zwei Siege) wahren. 

Du willst die wichtigsten ELF-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien