Patrick Esume ist der Commissioner der European League of Football. - Bildquelle: ranPatrick Esume ist der Commissioner der European League of Football. © ran

München - Das Warten hat am Samstag endlich ein Ende - mit der Partie der Cologne Centurions gegen die Wroclaw Panthers startet die European League of Football (ELF) am 19. Juni in die Saison (live auf ProSieben MAXX und ran.de).

"Wir waren fleißig und haben innerhalb von wenigen Monaten die Liga vorbereitet. Wir sind startklar, scharren mit den Hufen, das Wetter ist geil - es kann losgehen", ergriff ELF-CEO Zeljko Karajica zu Beginn der Kickoff-Pressekonferenz das Wort.

In dieselbe Kerbe schlug auch ran-Sportchef Alexander Rösner: "Es ist höchste Zeit gewesen, genau das zu tun, was wir tun, um den Football-Hype zu lokalisieren. Wir haben Bock auf das Projekt."

ELF: Zuschauer bei Spielen live vor Ort

Für die Fans gab es außerdem eine gute Nachricht zu vermelden: Viele Spiele werden vor Zuschauern ausgetragen. Die genaue Anzahl steht noch nicht fest, aber bei der Partie der Hamburg Sea Devils gegen die Frankfurt Galaxy (20. Juni ab 14:45 Uhr auf ProSieben MAXX und ran.de) werden beispielsweise mindestens 1.000 Zuschauer vor Ort sein.

Allerdings gilt es, auf die jeweiligen regionalen Vorgaben zu achten, weshalb keine allgemeingültige Aussage dazu getroffen werden kann.

Neben den organisatorischen Fragen ging es um die sportlichen Gegebenheiten der neuen Liga, die in den kommenden fünf Jahren auf bis zu 24 Teams anwachsen soll. "Die Liga soll vom Start weg die europäische Spitze sein. Die Teams sind stark und ausgeglichen. Jedes einzelne tritt an, um Meister zu werden. Wer mein Favorit ist? Keine Ahnung", lobte ELF-Commissioner Patrick Esume die Ausgeglichenheit und die Qualität der ELF.

Der komplette Spielplan der ELF

Esume: "ELF soll junge Menschen für Sport begeistern"

Das Highlight der Pressekonferenz war die Übergabe des Spielballes durch einen Fallschirmspringer, der das Dach des Hauses, auf dem die Medienrunde abgehalten wurde, allerdings knapp verfehlte. Kurze Zeit später hielt Coach Esume das Ei dann doch in den Händen.

Somit ist alles angerichtet, die ELF-Saison 2021 kann losgehen. Und die soll vor allem auch neue Talente fördern und Football noch populärer unter potentiellen Nachwuchskräften machen. "Wir wollen eine Basis für American Football in Deutschland und Europa schaffen. Das Ziel ist es, junge Menschen für den Sport zu begeistern", hofft Esume.

Du willst die wichtigsten ELF-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien