Tom Brady - Bildquelle: AFPSIDTIMOTHY A. CLARYTom Brady © AFPSIDTIMOTHY A. CLARY

New York - Football-Superstar Tom Brady ist seinem Mentor und Ex-Coach Bill Belichick nicht böse, dass er ihn nach 20 Jahren bei den New England Patriots und sechs Super-Bowl-Gewinnen nicht länger als Quarterback gehalten hat.

"Ich glaube, er ist sehr loyal", sagte Brady über den 67 Jahre alten Trainerfuchs: "Es wurden so viele falsche Annahmen über unsere Beziehung gemacht oder darüber, was er für mich empfindet. Ich weiß wirklich, was er für mich empfindet."

Brady sei als Athlet in Neuland vorgestoßen, "weil ich begann, die Form dessen zu durchbrechen, was so viele andere Athleten erlebt hatten. So kam ich an den Punkt, an dem ich ein älterer Athlet war und er hat begonnen, für die Zukunft zu planen, was in seiner Verantwortung liegt. Dafür gebe ich ihm keine Schuld. Das ist das, was er tun muss", erklärte Brady.

Der 42-Jährige, der in seiner Zeit bei den Patriots viermal zum wertvollsten Spieler (MVP) des Super Bowls gekürt wurde, wechselte vor knapp zweieinhalb Wochen zu den Tampa Bay Buccaneers. Dort soll Brady für zwei Jahre unterschrieben haben und 25 Millionen Dollar (23,5 Millionen Euro) pro Saison erhalten. Außerdem erhält der Vertrag laut Medienberichten eine Klausel, wodurch der Spielmacher nicht getradet werden darf.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien