Gordon Herbert möchte nach Supercup Spieler streichen - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Gordon Herbert möchte nach Supercup Spieler streichen © FIRO/FIRO/SID/

Hamburg (SID) - Basketball-Bundestrainer Gordon Herbert wird auch nach dem anstehenden Supercup möglicherweise noch nicht seinen finalen Zwölf-Mann-Kader für die Heim-Europameisterschaft benennen. "Es ist eine Möglichkeit, 13 mit nach Stockholm zu nehmen, nicht 14. Wir streichen mindestens einen", sagte der Coach am Mittwoch beim Training. 

Noch stehen 14 Spieler im Aufgebot der Nationalmannschaft, die am Freitag und Samstag beim Supercup in Hamburg antritt. Die beiden zu streichenden Akteure sollen indessen "von den Positionen eins, zwei und drei" kommen - also Point Guard, Shooting Guard und Small Forward.

Hoffnung gibt es in Hamburg auf das Nationalmannschaftsdebüt des eingebürgerten Guards Nick Weiler-Babb. "Wir müssen von Tag zu Tag schauen. Hoffentlich kann er mindestens ein Spiel im Supercup spielen", sagte Herbert. Der gebürtige Amerikaner war vor rund zwei Wochen eingebürgert worden, verpasste aber die ersten beiden Testspiele, da er wegen dringender Familienangelegenheiten in die USA reisen musste.

Nach dem Supercup reisen die Deutschen in der WM-Quali nach Schweden (25. August), bevor in München gegen den Europameister Slowenien (28. August) die EM-Generalprobe ansteht. Zum EM-Auftakt am 1. September in Köln trifft das Herbert-Team auf Frankreich.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien