Hildebrand und Deigentesch erleben entäuschenden Auftakt - Bildquelle: FIROFIROSIDHildebrand und Deigentesch erleben entäuschenden Auftakt © FIROFIROSID

München (SID) - Für Marion Deigentesch und Franziska Hildebrand verlief der Auftakt der Biathlon-Europameisterschaften im polnischen Duszniki Zdroj enttäuschend. Die zweimalige Staffel-Weltmeisterin Hildebrand belegte im Einzel über 15 km mit zwei Schießfehlern nur Rang 16. Deigentesch, die zuletzt im Weltcup in Antholz als Elfte im Einzel überzeugt hatte, musste sich nach drei Fehlern mit dem 20. Platz begnügen.

Beste Athletin des Deutschen Skiverbandes (DSV) war Stefanie Scherer (1), die 24-Jährige kam auf Platz sieben. Europameisterin wurde die Polin Monika Hojnisz-Starega, die in ihrer Karriere bereits zweimal im Weltcup auf dem Podium stand.

Am Freitag geht es bei der EM mit den Sprintrennen weiter. Die Verfolger am Samstag und die Staffeln am Sonntag schließen den Wettbewerb ab. Die deutschen Biathletinnen und Biathleten haben in Duszniki Zdroj die Chance, sich über gute Leistungen noch für die WM in Pokljuka (10. bis 21. Februar) zu empfehlen. Der DSV will sein WM-Aufgebot nach Abschluss der EM verkünden.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien