IBU verbietet fluorhaltigen Präparationsprodukte - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/IBU verbietet fluorhaltigen Präparationsprodukte © FIRO/FIRO/SID/

Berlin (SID) - Der Biathlon-Weltverband IBU hat ab der Saison 2022/23 ein vollständiges Verbot von fluorhaltigen Präparationsprodukten für Skier in allen Wettkampfserien angekündigt. Der Verband habe sich bereits 2020 aufgrund der "offensichtlichen Gesundheitsrisiken und Umweltbedenken in Verbindung mit Fluorwachsen" zu einer solchen Maßnahme verpflichtet, hieß es einer Erklärung am Donnerstag.

Der Verband werde "Tests durchführen, um sicherzustellen, dass die Skier bei jeder IBU-Veranstaltung fluorfrei sind, wodurch die Integrität der Wettkämpfe und gleiche Wettbewerbsbedingungen garantiert werden", hieß es weiter.

Die IBU hatte bereits 2021/22 kohlenstoffreiche C8-Produkte verboten, die niedrigkettigen C6-Produkte waren jedoch noch erlaubt gewesen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien