Wolfsburg scheidet in der Champions Hockey League aus - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Wolfsburg scheidet in der Champions Hockey League aus © FIRO/FIRO/SID/

Köln (SID) - Die Grizzlys Wolfsburg sind im Achtelfinale der Champions Hockey League (CHL) gescheitert. Eine Woche nach der Hinspielniederlage im Heimspiel gegen Lulea HF (2:3) bedeutete das 1:2 (0:0, 1:0, 0:2) beim schwedischen Vizemeister das Aus für den Klub aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL).

Tyler Morley (31.) machte vor 2780 Zuschauern den Rückstand aus dem ersten Duell wett, Konstantin Komarek (48.) glich aus. Nachdem Wolfsburg den Torhüter zugunsten eines weiteren Feldspielers herausgenommen hatte, sorgte Oscar Engsund (60.) für die endgültige Entscheidung.

Am Abend treten die Straubing Tigers zu Hause gegen Frölunda HC an. Nach einem 0:4 im ersten Aufeinandertreffen mit dem CHL-Rekordsieger aus Schweden ist das Weiterkommen kaum noch möglich. Auch für Red Bull München sind die Vorzeichen am Mittwoch (19.45 Uhr) nach einer 1:5-Heimpleite gegen den Schweizer Meister EV Zug schlecht.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien