Die Kölner Haie gewinnen vor großer Kulisse - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Die Kölner Haie gewinnen vor großer Kulisse © FIRO/FIRO/SID/

Köln (SID) - Die Kölner Haie haben im dritten Anlauf zum ersten Mal das Winter Game der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewonnen. Im Freiluftspiel im Fußballstadion des 1. FC Köln setzte sich der Gastgeber mit 4:2 (2:0, 2:1, 0:1) gegen die Adler Mannheim durch.

Maxi Kammerer (1.), Louis-Marc Aubry (12.), Nick Bailen (32.) und David McIntyre (33.) trafen bei der fünften Auflage des Open-Air-Events vor 40.163 Zuschauern für die Haie. Die Mannheimer Torschützen hießen Ryan MacInnis (29.) und Borna Rendulic (46.).

Köln hatte das zweite und vierte Winter Game jeweils gegen den rheinischen Rivalen Düsseldorfer EG verloren. Einmal in der NRW-Landeshauptstadt (2015/2:3) und einmal zu Hause (2019/2:3 n.V.). Das Duell mit Mannheim hätte ursprünglich am 9. Januar 2021 stattfinden sollen, wurde wegen Corona aber erst in den Januar 2022 und dann in den Dezember verlegt.

Da die Fußball-Bundesliga wegen der WM in Katar pausiert, absolvieren die Haie auf der Eisfläche im RheinEnergieStadion zwei weitere DEL-Partien gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven (22. Dezember) und die Augsburger Panther (8. Januar 2023).

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien