Vielleicht sollten wir nach einer FIFA 23-Niederlage einsichtiger sein und d... - Bildquelle: EA SportsVielleicht sollten wir nach einer FIFA 23-Niederlage einsichtiger sein und die anderen loben aber es gibt Dinge, die FIFA-Fans niemals sagen würden. © EA Sports

München - Jede:r kennt sie: Die Momente, in denen FIFA einen zur Verzweiflung bringt. Oder wenn das Spiel einfach nicht gönnt.

Zeit einen Blick auf zehn Sätze zu werfen, die kein FIFA-Fan jemals sagen würde.

Egal ob Casual oder eSport-Profi - es gibt Dinge, die treffen jede:n!

1. "Die Server sind heute wirklich herausragend!"

Wenn es mal nicht ruckelt und kein Delay gibt, ist das die Ausnahme. Zumindest in der Weekend League. An einen herausragenden Moment können wir uns nicht erinnern.

2. "Ich verstehe vollkommen, was die Idee des CPU-Spielers da war."

FIFA hat ein großes spielerisches Manko: Man kann eigentlich immer nur einen Spieler gleichzeitig steuern. Was die CPU macht, das weiß der Geier. Und wirklich nachvollziehen kann das niemand.

3. "Also grafisch haut mich das Game echt um!"

Wer Spiele wie Last of Us, The Witcher, God of War oder Spiderman gewöhnt ist, dem wird bei FIFA wirklich schummrig. Bei Figuren aus 40 Metern Entfernung ist es auch egal.
Natürlich geht es nicht um das grafische, juckt auf dem 4K-Fernseher niemanden. Klar.

4. "Na klar, das Spiel ist vor allem realistisch!"

Flickflack-Flanken in FIFA 19, Zehn-Mann-Abwehr in FIFA 20 oder Autoblocks bis zum Erbrechen - vieles, was in der Fußballsimulation Standard ist, hat wenig mit echtem Fußball zu tun.

Muss es aber auch nicht zwingend, ist ja nur ein Spiel.

5. "Spielernamen und Lizenzen sind mir nicht wichtig."

Früher der Schlüssel im Konkurrenzkampf, inzwischen selbstverständlich: Kaum einer würde den FUT-Modus ohne Namen wie Messi, Ronaldo oder Ibrahimovic spielen. Zumal der Bezug zum realen Fußball durch TOTW und Co. auch viele freut. Wie wäre eine Welt ohne Lizenzen?

6. "Ja geil, Torwart-Walkout! Genau den brauche ich jetzt!"

Durch Trymacs zum Meme geworden, doch eigentlich immer schon da gewesen: Wer sich aus einem Pack über einen Walkout freut und dann einen Torwart zieht, der ist eher enttäuscht. Zumal Keeper häufig die günstigsten Karten im Squad sind. EA freut's trotzdem.

7. "Also, die Kohle in FIFA-Points zu knallen hat sich voll gelohnt."

FIFA-Points kosten Geld. Die Chancen eine gute Karte zu ziehen, sind sehr gering. Also lohnt sich das reingesteckte Geld wirklich nie.

8. "Als eSport können sich die großen Titel echt was von FIFA abgucken."

Fehlender Zuschauermodus und ein Turniersystem, dass durch Ultimate Team auf Pay-to-Win basiert, machen FIFA wirklich zu einer eSport-Witzfigur im Vergleich zu Größen wie Dota, League of Legends oder Counter-Strike. Chancengleichheit sieht anders aus.

9. "Durch FIFA bin ich ruhiger und geduldiger geworden!"

Videospiele machen nicht aggressiv. Aber FIFA bringt einen schon oft aus der Ruhe, sagen wir es mal so. Denn nicht immer klappt in einem Game alles so wie gewünscht. Das können viele zerstörte Gamepads unterschreiben.

10. "Ich vermisse FIFA 20!"

Niemand vermisst FIFA 20.

Weitere Infos zu FIFA 23 findest du auf esports.com. Du willst die wichtigsten FIFA-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien