Chinesische Zocker-Fans müssen in der Simulation Pro Evolution Soccer 2020 a... - Bildquelle: 2019 Getty ImagesChinesische Zocker-Fans müssen in der Simulation Pro Evolution Soccer 2020 auf Weltmeister Mesut Özil verzichten. © 2019 Getty Images

München - Der deutsche Ex-Nationalspieler Mesut Özil wird nach einem kürzlich getweeteten Post in China immer mehr zum politischen Feindbild. 

Der Arsenal-Star prangerte in einem Tweet zuletzt die Unterdrückung der Uiguiren in China an. "Korane werden verbrannt... Moscheen werden geschlossen... muslimische Schulen werden verboten... religiöse Gelehrte werden einer nach dem anderen umgebracht... Brüder werden gewaltsam in Lager gesperrt...", schrieb Özil. Deshalb muss der Mittelfeldspieler nun mit - zumindest virtuellen - Konsequenzen leben.

"Gefühle der chinesischen Fans verletzt"

In China wird Özil aus der Fußball-Simulation Pro Evolution Soccer 2020 verbannt. "NetEase", Herausgeber der Fußball-Simulation in China, gab bereits ein Statement dazu ab. Demnach habe der 31 Jahre alte Gelsenkirchener "die Gefühle der chinesischen Fans verletzt und gegen den Sportsgeist von Liebe und Frieden verstoßen. Wir können dies nicht verstehen, akzeptieren oder vergeben."

Unmittelbar nach Özils Tweet hatte das chinesische Staatsfernsehen schon reagiert. Der Sender "CCTV" strich nach Özils Kritik an der chinesischen Staatsführung die Live-Übertragung der Premier-League-Begegnung zwischen Özils Klub FC Arsenal und Meister Manchester City aus dem Programm.

China wird vorgeworfen, tausende von Uiguiren in Umerziehungslager gesteckt zu haben, die die Staatsführung allerdings lediglich als Fortbildungszentren bezeichnet. Die uigurische Minderheit in China ist ethnisch mit den Türken verwandt, ihr wird vonseiten des Staates Terrorismus und Separatismus vorgeworfen. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien