Kann Neuzugang Erlind Haaland den BVB Richtung Titel führen? - Bildquelle: Getty ImagesKann Neuzugang Erlind Haaland den BVB Richtung Titel führen? © Getty Images

Dortmund - Bei Hoffnungsträger Erling Haaland pokert Lucien Favre noch, doch von der geplanten Aufholjagd hat der Trainer von Borussia Dortmund klare Vorstellungen. "Wir wollen mehr Punkte als in der Hinrunde holen. Wir müssen besser sein", sagte Favre vor dem Rückrundenstart des Vizemeisters am Samstag (15:30 Uhr im Liveticker) beim FC Augsburg.

Sieben Punkte beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter RB Leipzig, doch der Titeltraum lebt noch. "Wir haben hohe Ziele", sagte Sportdirektor Michael Zorc. Zu deren Verwirklichung soll auch Winter-Neuzugang Haaland beitragen. "So einen Stürmertyp hatten wir nicht im Kader. Er tut uns gut", sagte Zorc. Der ehemalige Bundesligastürmer Jan Aage Fjörtoft hat keinen Zweifel, dass sein junger Landsmann den Erwartungen gewachsen sein wird. "Mit dem Wirbel kann er sicher umgehen", so der "Sky"-Experte über Haaland.

Haaland-Debüt gegen Augsburg offen

Ob der 20-Millionen-Mann aus Norwegen aber schon in Augsburg auf Torejagd gehen wird, ließ Favre offen. Es sei möglich. Aber er könne es noch nicht definitiv sagen, so der Schweizer. Unabhängig davon, ob der 19-Jährige nach seinen überstandenen Knieproblemen schon am Samstag in der Startformation stehen wird, muss der BVB liefern. Weitere leichtfertig vergebene Punkte würden die Meisterhoffnungen wohl endgültig beenden.

"Wir haben hoffentlich aus der Hinrunde gelernt. Wir sind nicht in der Position, noch mehr Punkte verschenken zu können", sagte Nationalspieler Julian Brandt. Folglich ist nicht nur ein Erfolg beim FCA Pflicht, sondern auch Siege in den darauffolgenden Heimspielen gegen die Aufsteiger 1. FC Köln und Union Berlin sind notwendig. "Wir haben immer Druck", sagte Zorc, "aber damit können wir umgehen."

Das war in der Hinrunde aber nicht immer zu spüren. Scheinbar sichere Siege wurden in der Schlussphase häufig noch aus der Hand gegeben. 30 Punkte nach 17 Spielen genügen nicht den Ansprüchen des achtmaligen deutschen Meisters. "Am Ende der Hinserie haben wir überwiegend gute Leistungen gezeigt. Aber wir haben das Ergebnis nicht erzielt. Daran müssen wir arbeiten", sagte Zorc.

Anfällige Defensive als Hauptproblem

Ein wesentlicher Faktor wird die Stabilität in der Defensive sein. Der BVB hat in der Hinrunde 24 Gegentore hinnehmen müssen und damit die meisten der ersten sechs Teams der Tabelle. "Wir haben zu viele Tore kassiert, aber das ist nicht nur ein Problem der Verteidigung, sondern ein Problem der ganzen Mannschaft. Wir müssen uns anstrengen, das zu verbessern", sagte Abwehrspieler Dan-Axel Zagadou im "kicker"-Interview.

Augsburg hat durchaus Qualität in der Offensive. Favre forderte daher, "von der ersten Sekunde an wach zu sein". Verzichten muss er dabei auf Thomas Delaney und Marcel Schmelzer. Ausreden zählen aber nicht mehr. Zorc erwartet "eine gute Leistung, ein gutes Spiel". Man reise nach Augsburg, "um zu gewinnen". Egal ob mit oder ohne "Heiland" Haaland.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Bundesliga 2019 / 2020 

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB23154465:263949
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL23146361:253648
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB23136465:323345
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG22134543:251843
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0423134640:291143
6FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS042399532:32036
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB2397732:28434
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG23104934:36-234
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF2396831:33-233
10Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE22841037:35228
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA23761034:47-1327
121. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU22821227:35-826
131. FC Köln1. FC KölnKölnKOE22821233:42-926
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC23751127:43-1626
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0523711531:52-2122
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9523551323:46-2320
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW23451425:53-2817
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP23441529:50-2116
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg