Erling Haaland feierte nach der Partie gegen Mainz mit einem Fan auf dem Ras... - Bildquelle: imago images/EibnerErling Haaland feierte nach der Partie gegen Mainz mit einem Fan auf dem Rasen. © imago images/Eibner

München/Dortmund - Erling Haaland feuerte die über 60.000 Fans im Dortmunder Signal-Iduna-Park noch einmal an. Mit wilden Armbewegungen animierte er die Tribünen zum Feiern.

Zu diesem Zeitpunkt lief bereits die Nachspielzeit der Partie gegen den 1. FSV Mainz 05. Wenige Momente zuvor hatte Haaland das entscheidende 3:1 für die Schwarz-Gelben erzielt.

Bereits in den 90 vorherigen Minuten hatte der Norweger einmal mehr seine Bedeutung für die Dortmunder unter Beweis gestellt.

Bei seinem Comeback nach muskulären Problemen war der Norweger (ran-Note:1) nicht nur wegen seiner zwei Tore der überragende Mann. Von Beginn an schien es, als wolle Haaland jeglichen Zweifel an seiner Fitness mit Einsatz und Laufbereitschaft wettmachen. Kapitän Marco Reus betonte bei "Sky", die Bedeutung seines Offensivkollegen: "Einfach, dass er da ist, ist für uns wichtig. Er bindet immer zwei, drei Spieler."

Rose witzelt über Haalands Regeneration

Im Vorfeld der Partie hatte BVB-Coach Marco Rose noch mit einem Augenzwinkern betont, dass jedes Tor für Haaland eine gute Regeneration sei. Insofern müsste der Norweger nach den 90 Minuten gegen Mainz kaum etwas spüren. 9 Tore nach 6 Bundesliga-Partien oder 13 Treffer nach 9 Pflichtspielen: Wie man es auch liest, die Tor-Bilanz des 21-Jährigen ist furchteinflößend.

So verwundert es nicht, dass die Gerüchte um Haalands Zukunft stetig zunehmen. Gefühlt mit jedem europäischen Topklub wurde der Ausnahmestürmer in den vergangenen Monaten in Verbindung gebracht. Berater Mino Raiola kann sich aussuchen, welcher Klub seinem Klienten und ihn endgültig auf Lebensdauer finanziell unabhängig machen soll.

Denn ein Verbleib in Dortmund, auch wenn die Verantwortlichen der Schwarz-Gelben wohl alles in Bewegung setzen werden, scheint nicht in den Karriereplan von Haaland zu passen - egal ob es eine Ausstiegsklausel gibt oder nicht.

Zuletzt wurde Englands Meister Manchester City intensives Interesse am norwegischen Stürmer nachgesagt. Zum einen spielte Haalands Vater Alf-Inge einst für die "Skyblues" und zum anderen versucht der Sportartikelhersteller "Puma", dessen Chef ein Norweger ist und der Ausrüster bei ManCity ist, den künftigen Superstar unter Vertrag zu nehmen.

Wettbieten steht bevor

Aber nicht nur im Norden Englands wird man gesteigertes Interesse an Haaland haben. In München mehrten sich zuletzt wieder die Gerüchte rund um Robert Lewandowski.

Der Pole hat noch einen Vertrag bis 2023 und soll wieder einmal von Real Madrid träumen. Er soll sogar zu einer Gehaltseinbuße bereit sein, berichtet die "AS", um im königlichen Dress auflaufen zu können. Im kommenden Sommer könnte also, zumindest auf dem Papier, aus Münchner Sicht die perfekte Gelegenheit sein, einen Stürmertausch auf höchstem Niveau zu vollziehen.

Allerdings dürfte es alles andere als ein leichtes Unterfangen werden, Haaland zu verpflichten - für keinen der Klubs. Es wird wohl ein erbittertes Wettbieten geben, indem der Norweger und sein umtriebiger Berater die größten Profiteure sein werden.

Haaland feiert mit Fan auf dem Rasen

Doch all dies kümmert Haaland derzeit überhaupt nicht, denn in Dortmund ist er längst eine Art Publikumsliebling und sorgte auch nach dem Mainz-Spiel für einen besonderen Moment.

Ein BVB-Fan war auf das Feld gestürmt. Haaland überreichte ihm sein Trikot, posierte für ein gemeinsames Foto und brachte den jungen Mann anschließend zurück in Richtung Tribüne. Dort sorgte der Stürmer dafür, dass die ganze Südtribüne den Fan und vor allem ihn selbst noch einmal ausgiebig feierte.

Der 21-Jährige ist eben ein Mann für die besonderen Momente - und das stellt Haaland Woche für Woche unter Beweis.

Markus Bosch

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Bundesliga 2021/2022

Bundesliga Saison 2021 / 2022

Die nächsten Spieltage (14 bis 15) stehen in der Fußball Bundesliga an.

TOP Spiel 14. Spieltag (03.12. bis 05.12.2021)

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB14111245:153034
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB14100435:221330
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041483335:191627
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1474325:131225
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1472530:22823
61. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1465322:20223
71. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051463520:14621
8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1462615:20-520
91. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1447323:23019
10VfL BochumVfL BochumBochumBOC1461715:22-719
11RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1453625:18718
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1446418:20-218
13Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1453618:24-618
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1443715:29-1415
15VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1435620:25-514
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1434714:25-1113
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC1417610:20-1010
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF14011312:46-341
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg