BVB-Boss Hans-Joachim Watzke will den Profi-Fußball nach der Corona-Krise ve... - Bildquelle: gettyBVB-Boss Hans-Joachim Watzke will den Profi-Fußball nach der Corona-Krise verändern. © getty

München - Hans-Joachim Watzke hat sich in der Corona-Krise einmal mehr zu Wort gemeldet. Diesmal forderte der Geschäftsführer von Borussia Dortmund den Profi-Fußball zu mehr Demut auf.

"Ich habe mich aktuell gewundert, dass eine kritische Tendenz gegenüber dem Profi-Fußball stattfindet in der Gesellschaft. Wenn wir die Krise überstanden haben sollten, muss sich im Fußball einiges ändern“, sagte Watzke in der "ZDF"-Sendung Markus Lanz am Dienstagabend.

Man müsse wieder "puristischer werden", meinte Watzke und monierte konkret "die Sachen wie Gold-Steak-Geschichten und die ganze Protzerei."

Watzke ist skeptisch

Watzke äußerte zwar eine gewisse Skepsis, "da wir einen globalisierten Fußball haben. Aber wir müssen in Deutschland versuchen, zumindest einiges wieder in den Griff zu kriegen."

Zuletzt hatte Watzke In einem "Spiegel"-Interview abermals die Wiederaufnahme des Bundesliga-Spielbetriebs gefordert. "Wir müssen im Mai wieder spielen. Wenn sich das bis Juni hinzieht, können wir es gleich vergessen", so Watzke. 

Sportminister geben grünes Licht für Restart

Ein Restart der 1. und 2. Bundesliga wird derweil immer wahrscheinlicher. Nach dem Bundes-Arbeitsministerium haben auch die Sportminister der Länder grünes Licht gegeben.

Am Donnerstag wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder über die Fortsetzung des Spielbetriebs entscheiden. Mitentscheidend ist zudem die Einschätzung des Robert-Koch-Instituts.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Tabelle

Torjäger

Keine Daten vorhanden.
Keine Daten vorhanden.