Tatort-Kommissar und BVB-Fan Wotan Wilke Möhring hat sich in der ran-Webshow... - Bildquelle: Getty ImagesTatort-Kommissar und BVB-Fan Wotan Wilke Möhring hat sich in der ran-Webshow unter anderem über den bevorstehenden deutschen Klassiker Bayern München gegen Borussia Dortmund unterhalten. © Getty Images

München - Es ist wieder Klassiker-Zeit in der Bundesliga. Am 24. Spieltag steht am Samstagabend (ab 18:30 Uhr im ran.de-Liveticker) das Spitzenspiel Bayern München gegen Borussia Dortmund auf dem Programm.

Einer, der dieser Partie schon mächtig entgegenfiebert, ist Schauspieler und BVB-Hardcore-Fan Wotan Wilke Möhring. In der Webshow "15:30 Uhr - Der ran Bundesliga Countdown" sprach der 53-Jährige über besondere Bayern-Dortmund-Momente, den künftigen BVB-Trainer Marco Rose, die Stürmer Robert Lewandowsi und Erling Haaland sowie die sportliche Situation bei BVB-Erzrivale Schalke 04.

"Warum nehmen wir nicht mal einen Trainer, der schon mal Meister wurde?"

Den Dortmunder 5:2-Sieg im Pokal-Finale 2012 und das mit 1:2 verlorene Champions-League-Finale 2013 in Wembley bezeichnete Möhring als die für ihn bedeutendsten Duelle zwischen Bayern München und Borussia Dortmund. Beim Klassiker am Samstag sind die Bayern für ihn in der Favoritenrolle, er sieht aber auch seinen geliebten BVB nicht ohne Chance.

"Wir dürfen uns nicht ins Hemd machen, dass ist das allerwichtigste", betonte Möhring: "Wir haben gesehen, dass sie auch schlagbar sind. Kaltschnäuzigkeit und Trefferglück, das muss bei uns zusammenkommen, dann können wir die Bayern schlagen."

Beim Thema Rose zeigte sich der Tatort-Kommissar zwiegespalten und fragte: "Warum nehmen wir nicht mal einen Trainer, der schon mal Meister wurde?"

Lobende Worte fand Möhring für BVB-Topscorer Haaland. "Der will einfach. Du sieht es dem richtig an, der will. Das siehst du an seiner Körpersprache", so der BVB-Fan. Und er zeigt sich überzeugt davon, dass der Norweger dem BVB auch nach der Saison noch erhalten bleiben wird, auch wenn Haaland doch irgendwann zu einem anderen Verein wechseln wird. "Dieses scheiß Geld entscheidet am Ende dann doch", so Möhring wortgewandt.

Auch über Lewandowski, den ehemaligen Dortmunder und jetzigen Bayern-Topscorer hat Möhring seine, wenn auch sonderbare, Meinung: "In fünf Jahren kommt raus: Der ist gar kein Mensch! Der ist nie verletzt, der macht immer Buden. Der Typ ist eine Maschine. Also nicht positiv gemeint, sondern technisch gemeint."

"Das gönnt man keinem Fußball-Fan"

Auch über die derzeitige sportliche Situation vom Ruhrpott-Rivalen Schalke 04 sprach  Möhring mit Webshow-Moderator Max Zielke. "Das gönnt man keinem Fußball-Fan. Es ist eigentlich unvorstellbar, wenn du dir vorstellst, welche Ziele die am Anfang der Saison hatten", fasst er den bisherigen Saisonverlauf der "Königsblauen" treffend zusammen.

Die Situation in Gelsenkirchen geht auch an dem 53-Jährigen nicht spurlos vorbei, doch mit seiner schwarz-gelben BVB-Seele teilte er dann doch noch einen kleinen Seitenhieb aus: "Mir tut's leid. Ich hab' gar nicht so einen Beef mit denen. Wir sind halt besser."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Wer überträgt die Bundesliga 2022/23 live?

In der Bundesliga-Saison 2022/2023 gelten die gleichen Übertragungsrechte wie in der Vorsaison.

Bundesliga im Free TV bei SAT.1
Auch in der Saison 2022/23 zeigt ran insgesamt neun Partien der Bundesliga und 2. Bundesliga live in SAT.1 und im Livestream. Alle Tore, Ergebnisse und Tabellen gibt es auf ran.de in Echtzeit. Neben der Konferenz aller Spiele sind auch alle Einzelspiele im Liveticker abrufbar.

Bundesliga bei Sky
Sky ist und bleibt der größte Übertragungspartner der Deutschen Fußball Liga. Der Pay-TV-Sender hält die Rechte für alle Spiele am Samstag sowie für die Spiele der englischen Wochen, die dienstags und mittwochs stattfinden. Auch die Konferenz bleibt im Sky-Programm erhalten.

Bundesliga beim Streaming Dienst DAZN
Jedes Freitags- und Sonntagsspiel der Saison läuft exklusiv auf DAZN. Freitags immer um 20.30 Uhr, sonntags an bis zu drei Anstoßzeiten um 15:30 Uhr, 17:30 Uhr und 19:30 Uhr.

Bundesliga bei der ARD
ARD ist mit der Sportschau am Samstagabend ab 18:30 Uhr mit der Bundesliga am Start und zeigt die Zusammenfassungen und Highlights aller Spiele der Bundesliga und der Samstagsspiele der 2. Bundesliga. Am Sonntag ab 21:15 Uhr dürfen die ARD und ihre Regionalsender die Highlights / Zusammenfassungen der bis zu drei Sonntagsspiele im frei empfangbaren Fernsehen präsentieren

Bundesliga beim ZDF
Am späten Samstagabend, zwischen 21:45 und 24:00 Uhr, gibt es im ZDF die Nachberichterstattungen der Spieltage der 1. und 2. Liga sowie die Erstverwertung der Highlights des Abend Bundesliga-Topspiels im TV.


Wann findet die Bundesliga-Relegation 2023 statt?

Wenn am 27. Mai 2023 die Bundesliga-Saison beendet wird, steht auch fest, wer in der Relegation ran muss. Ausgetragen wird die Relegation am 1. und 5. Juni - live in SAT.1 und auf ran.de.

Die Termine für die Relegation im Überblick:

  • 1. Juni 2023 - Relegation Bundesliga Hinspiel - live in SAT.1 und auf ran.de, Joyn
  • 2. Juni 2023 - Relegation 2. Bundesliga Hinspiel - live in SAT.1 und auf ran.de, Joyn
  • 5. Juni 2023 - Relegation Bundesliga Rückspiel - live in SAT.1 und auf ran.de, Joyn
  • 6. Juni 2023 - Relegation 2. Bundesliga Rückspiel - live in SAT.1 und auf ran.de, Joyn

Wann endet die Bundesliga-Saison 2022/23?

Die Bundesliga-Saison 2022/23 endet am 27. Mai 2023 mit dem 34. Spieltag. Spätestens hier wird entschieden, wer Meister wird, wer absteigt und wer in die Relegation muss.


Wie sind die Anstoßzeiten in der Bundesliga-Saison 2022/23?

In der Bundesliga-Saison 2022/23 wird es einige Änderungen bei den Anstoßzeiten geben. Das späte Sonntagsspiel wird nicht um 18 Uhr, sondern um 17:30 angepfiffen. Zudem wird es zehn Spiele am Sonntag um 19:30 Uhr geben. Die Montagsspiele fallen dagegen weg. Die Freitagsspiele finden wie gewohnt um 20:30 Uhr statt und auch am Samstag werden die Partien wie gewohnt um 15:30 Uhr und um 18:30 Uhr angepfiffen.


Die nächsten Spiele & Termine

Bundesliga 2022 / 2023

Topspiele 15. Spieltag

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB15104149:133634
2SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1593325:17830
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1584330:21928
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1583432:24827
51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1583424:20427
6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1581625:21425
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1565424:20423
8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1564528:24422
9Werder BremenWerder BremenWerderSVW1563625:27-221
101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051554619:24-519
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1553722:22018
12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041553725:26-118
131. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1545621:29-817
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1543818:26-815
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1535719:22-314
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1535718:27-914
17VfL BochumVfL BochumBochumBOC15411014:36-2213
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0415231013:32-199
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg