Magdeburg/München - Es war 20:46 Uhr am Montagabend in der Magdeburger Arena, als Mario Götze dann auch im wahrsten Sinne des Wortes und ganz offiziell im Rampenlicht stand.

Schon in den Minuten zuvor, bereits beim Aufwärmen, waren alle Augen nur auf den Weltmeister und Siegtorschützen des WM-Finals von 2014 gerichtet, Götze war Thema Nummer eins, sämtliche Bewegungen und Ballaktionen wurden von den Fans auf den Tribünen genauestens unter die Lupe genommen.

Doch jetzt postierte sich der 30-Jährige voll konzentriert im Mittelkreis des Rasens und führte nach dem Anpfiff durch Schiedsrichter Felix Zwayer den Anstoß des DFB-Pokal-Spiels zwischen seinem neuen Klub Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Magdeburg aus und hatte somit die Ehre, die neue Saison und somit das erste offizielle Pflichtspiel der Hessen in der Saison 2022/2023 zu eröffnen.

Ein fast schon standesgemäßer Akt. Zumal es auch noch der Beginn einer regelrechten Gala des Bundesliga-Rückkehrers war.

Götze wirkt topfit, drahtig und ausdefiniert

Der Mann mit der Nummer 27 auf dem Rücken wirkte beim souveränen und nie gefährdeten 4:0-Auswärtssieg in der ersten Runde des Pokals der Eintracht in Magdeburg nicht nur topfit, drahtig und körperlich ausdefiniert, er versprühte vom Anstoß weg auch noch eine unglaubliche Spielfreude.

Und so dauerte es nur vier Minuten, bis Götzes Klasse zum ersten Mal an diesem Abend so richtig aufblitze. Mit einem lässigen Chip-Pass in den Lauf von Filip Kostic leitete der 30-Jährige das 1:0 durch Daichi Kamada ein.

Eine Aktion, die so leicht aussah, in der Ausführung aber so schwer ist. Das ist es aber, was Götze ausmacht: er lässt schwere Dinge einfach aussehen. Das war in der Vergangenheit nicht immer so, nach dem WM-Sieg 2014 und seinem entscheidenden Tor im Endspiel drohte der Hochbegabte seine Leichtigkeit zu verlieren.

Es folgten maximal durchschnittliche Jahre beim FC Bayern und Borussia Dortmund und im Jahr 2020 dann letztlich die erlösende "Flucht" aus der Bundesliga in die niederländische Eredivisie zur PSV Eindhoven. Zwei Jahre, die Götze offensichtlich guttaten und ihn zu alter Stärke zurückfinden ließen. Jetzt ist er also wieder zurück in Deutschland. Und wie.

Götzes Pass auf Knauff wie ein Gemälde

Der 30-Jährige spielte an diesem Abend in Magdeburg nicht einen einzigen sinnlosen oder überflüssigen Pass. Im Gegenteil. Götze hatte sich und seine Kickschuhe immer und zu jeder Zeit am Puls der Partie und konnte diesen mit nur einem kurzen Pass oder einer kleinen Körpertäuschung erhöhen oder eben beruhigen.

Diese Spielintelligenz, dieses Gefühl für Spielsituationen, was in welcher Phase der Partie wichtig ist, ist eine Gabe. Und Götze hat sie. Der Lupfer in den Lauf von Ansgar Knauff vor dem zwischenzeitlichen 3:0 durch Jepser Lindström in der 32. Minute war ein Pass zum Zungeschnalzen, zum Einrahmen.

Wie ein Gemälde. Diesen Pass hätte Leonardo Da Vinci mit seinem Pinsel nicht besser auf eine Leinwand zeichnen können. Einfach wunderbar. Eine Szene, die zeigte, mit welcher Begeisterung, Lust und Leichtigkeit Götze auf dem Spielfeld stand. Hinzu kam seine hohe Laufbereitschaft, seine Leidenschaft und Omnipräsenz auf dem Rasen.

Immer wieder lief er seine Gegenspieler an, setzte sie so unter Druck und agierte fast schon so aufgedreht wie ein Duracell-Häschen. Im absolut positiven Sinne. Außerdem dirigierte und kommunizierte er mit seinen Teamkollegen, als wäre er schon seit Jahren ein Teil dieser Mannschaft.

Götze agierte ballorientiert, war auf dem Rasen immer da, wo die Musik spielte und rotierte in der Offensive gemeinsam mit seinen Kollegen durch sämtliche Angriffspositionen des Eintracht-Spielsystems.

Doch nicht nur das. Wenn er hinten gebraucht wurde, half er auch am eigenen Sechzehner aus und holte sich dort die Bälle und gewann Zweikämpfe. Götze, der Eintracht-Chef.

"Wird den Fans viel Freude bereiten"

"Er passt mit seinem Charakter sehr gut in unsere Mannschaft und über seine fußballerischen Qualitäten brauchen wir ja gar nicht erst reden. Da wird er uns enorm weiterhelfen und den Fans viel Freude bereiten", sagte Götzes Teamkollege Djibril Sow im exklusiven ran-Interview bereits vor dem ersten Pflichtspiel des 30-jährigen Neuzugangs aus Eindhoven im DFB-Pokal.

Und der Schweizer sollte Recht behalten. Der Abend von Magdeburg zeigte, wie sehr Götze die Massen noch elektrisiert, dass er spätestens sein 2014 ein absoluter Weltstar ist. Nach der Partie fragte kaum jemand nach Doppel-Torschütze Kamada, immer wieder ging es nur um den 30-Jährigen.

"Ich amüsiere mich ein bisschen, dass mich jeder nach Mario fragt, obwohl Daichi Kamada zwei Tore geschossen hat", meinte dann auch Eintracht-Coach Oliver Glasner mit einem breiten Lächeln im Gesicht. "Normalerweise wird immer nach dem Torschützen gefragt oder nach dem Torhüter, der einen Elfmeter hält. Das zeigt einfach, welchen Stellenwert Mario in Deutschland immer noch genießt. Und er hat das heute eindrucksvoll bewiesen."

Wahre Worte. Und Glasner legte in Richtung Götze nochmal nach: "Er hat das heute wirklich hervorragend gemacht, sich super bewegt und in vielen Situationen einen weiträumigen Blick bewiesen. Das war und ist allerhöchste Kunst."

Götze selbst bleibt cool und bodenständig

Und Götze selbst? Der lässt sich von dem ganzen Hype um seine Person nicht beirren, bleibt cool, locker, bodenständig. "Es ist wichtig, dass wir heute so gut in die Saison gestartet sind", so der ehemalige deutsche Nationalspieler bei der "ARD".

"Es hat mir einfach Spaß gemacht, mit der Mannschaft auf dem Rasen zu stehen. Das hat sich in den vergangenen Wochen in den Trainingseinheiten und Testspielen wirklich alles sehr gut und vor allem sehr schnell entwickelt. Das Team, das Trainerteam, der Verein, die gesamte Stadt  - meine Entscheidung für Eintracht Frankfurt fühlt sich richtig gut an."

Sätze, die man Götze zu einhundert Prozent abnimmt. Denn genau diese Begeisterung zeigt der 30-Jährige auch auf dem Rasen.

Am Freitag wartet nun die nächste Bewährungsprobe – der Bundesliga-Auftakt gegen seinen Ex-Klub FC Bayern München (am Freitag um 19 Uhr live in SAT.1 und auf ran.de).

"Ich freue mich auf mein erstes Heimspiel für die Eintracht, dann auch noch gleich gegen den FC Bayern - das wird richtig gut werden", so Götze, der das Spiel dann natürlich gerne wieder an sich reißen möchte. Die Bayern-Defensive dürfte gewarnt sein. Ein Götze in dieser Form dürfte durchaus eine Gefahr für Dayot Upamecano und Co. sein.

Ein Spaziergang im Frankfurter Stadtwald wird das für den deutschen Rekordmeister also nicht.

Dominik Hechler

Der ran Bundesliga Manager. Anmelden, Team aufstellen und mit etwas Glück und Geschick eine PS5 abstauben! 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Wer überträgt die Bundesliga 2022/23 live?

In der Bundesliga-Saison 2022/2023 gelten die gleichen Übertragungsrechte wie in der Vorsaison.

Bundesliga im Free TV bei SAT.1
Auch in der Saison 2022/23 zeigt ran insgesamt neun Partien der Bundesliga und 2. Bundesliga live in SAT.1 und im Livestream. Alle Tore, Ergebnisse und Tabellen gibt es auf ran.de in Echtzeit. Neben der Konferenz aller Spiele sind auch alle Einzelspiele im Liveticker abrufbar.

Bundesliga bei Sky
Sky ist und bleibt der größte Übertragungspartner der Deutschen Fußball Liga. Der Pay-TV-Sender hält die Rechte für alle Spiele am Samstag sowie für die Spiele der englischen Wochen, die dienstags und mittwochs stattfinden. Auch die Konferenz bleibt im Sky-Programm erhalten.

Bundesliga beim Streaming Dienst DAZN
Jedes Freitags- und Sonntagsspiel der Saison läuft exklusiv auf DAZN. Freitags immer um 20.30 Uhr, sonntags an bis zu drei Anstoßzeiten um 15:30 Uhr, 17:30 Uhr und 19:30 Uhr.

Bundesliga bei der ARD
ARD ist mit der Sportschau am Samstagabend ab 18:30 Uhr mit der Bundesliga am Start und zeigt die Zusammenfassungen und Highlights aller Spiele der Bundesliga und der Samstagsspiele der 2. Bundesliga. Am Sonntag ab 21:15 Uhr dürfen die ARD und ihre Regionalsender die Highlights / Zusammenfassungen der bis zu drei Sonntagsspiele im frei empfangbaren Fernsehen präsentieren

Bundesliga beim ZDF
Am späten Samstagabend, zwischen 21:45 und 24:00 Uhr, gibt es im ZDF die Nachberichterstattungen der Spieltage der 1. und 2. Liga sowie die Erstverwertung der Highlights des Abend Bundesliga-Topspiels im TV.


Wann startet die Bundesliga Saison 2022/23?

Die Bundesliga startet am 05. August 2022, die 2. Liga bereits drei Wochen zuvor am 15. Juli 2022. 

Die wichtigsten Eckdaten der Saison 2022/23:

Bundesliga, 1. Spieltag: 05.-07.08.2022 (Das Eröffnungsspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München wird live in SAT.1 und auf ran.de zu sehen sein)

Bundesliga, 34. Spieltag: 27.05.2023

2. Bundesliga, 1. Spieltag: 15.-17.07.2022

2. Bundesliga, 34. Spieltag: 28.05.2023


Wer spielt am 4. Spieltag der Bundesliga 2022/2023?

Der 4. Spieltag in der Bundesliga steht an. Gespielt wird von Freitag 26. August bis Sonntag 28. August. Topspiele sind sicherlich der Hertha gegen den BVB (Samstag 15:30 Uhr), Schalke daheim gegen Union (Sa. 15:30 Uhr) und am Samstag Abend um 18:30 Uhr die Partie der Gladbacher Borussia beim FC Bayern München. Hier gibt es die kompletten Spielpläne der Bundesliga und der 2. Liga.

Der 4. Spieltag der Hinrunde im Überblick:

Freitag, 26. August 2022

SC Freiburg - VfL Bochum 
Anstoß: 20:30 Uhr
Stadion: Europa-Park Stadion (Freiburg)
Bundesliga live:  20:30 Uhr SC Freiburg vs. VfL Bochum - im Liveticker auf ran.de und im Livestream bei DAZN ab 20 Uhr

Samstag, 27. August 2022

Schalke 04 - 1.FC Union Berlin 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Veltins Arena (Gelsenkirchen)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr FC Schalke 04 vs. Union Berlin - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

Hertha BSC Berlin - Borussia Dortmund 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Olympia Stadion (Berlin)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr Hertha vs. BVB  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

RB Leipzig - VfL Wolfsburg 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Red Bull Arena (Leipzig)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr RBL vs. VfL  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

FSV Mainz 05 - Bayer 04 Leverkusen 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: MEWA ARENA (Mainz)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr M05 vs. Bayer04  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

1899 Hoffenheim - FC Augsburg 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: PreZero Arena (Sinsheim)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr 1899 vs. FCA  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

Bayern München - Borussia M`Gladbach 
Anstoß: 18:30 Uhr
Stadion: Allianz Arena (München)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr FCB vs. BMG  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in HD und in UHD

Sonntag, 28. August 2022

1.FC Köln - VfB Stuttgart 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Rhein Energie Stadion (Köln)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr 1.FC Köln vs. VfB - im Liveticker auf ran.de und im Livestream bei DAZN ab 15:00 Uhr

SV Werder Bremen - Eintracht Frankfurt  
Anstoß: 17:30 Uhr
Stadion: Wohninvest Weserstadion (Bremen)
Bundesliga live: ab 17:00 Uhr SVW vs. SGE - im Liveticker auf ran.de und im Livestream bei DAZN ab 17:00 Uhr


Wie sind die Anstoßzeiten in der Bundesliga-Saison 2022/23?

In der Bundesliga-Saison 2022/23 wird es einige Änderungen bei den Anstoßzeiten geben. Das späte Sonntagsspiel wird nicht um 18 Uhr, sondern um 17:30 angepfiffen. Zudem wird es zehn Spiele am Sonntag um 19:30 Uhr geben. Die Montagsspiele fallen dagegen weg. Die Freitagsspiele finden wie gewohnt um 20:30 Uhr statt und auch am Samstag werden die Partien wie gewohnt um 15:30 Uhr und um 18:30 Uhr angepfiffen.


Die nächsten Spiele & Termine

Bundesliga 2022 / 2023

Spieltag 8 bis 10

Top Spiele Bundesliga - 8. Spieltag vom 30.09. bis 02.10.2022

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU752015:41117
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB75029:7215
3SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF742110:5514
41899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG741212:7513
5Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB733119:61312
6Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG733110:5512
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE732214:13111
81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0573227:10-311
91. FC Köln1. FC KölnKölnKOE724111:8310
10Werder BremenWerder BremenWerderSVW723213:1219
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA73045:10-59
12RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL72239:12-38
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC71337:9-26
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0471338:14-66
15Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0471249:12-35
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB70527:10-35
17VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB71245:12-75
18VfL BochumVfL BochumBochumBOC70165:19-141
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg