Josip Stanisic wurde offenbar positiv getestet - Bildquelle: gettyJosip Stanisic wurde offenbar positiv getestet © getty

München - Der  FC Bayern kommt in Sachen Corona nicht zur Ruhe. Wie die "Bild" berichtet, gibt es insgesamt drei weitere Corona-Fälle beim deutschen Rekordmeister.

Die Corona-Infektion von Talent Josip Stanisic haben die Münchner bereits bestätigt, zudem soll dem Bericht nach Teammanager Bastian Wernscheid und ein weiteres, nicht namentlich genanntes Mitglied aus dem Betreuerstab positiv auf Covid-19 getestet worden sein.

Süles Quarantäne endet erst nach 14 Tagen

Laut Bericht wurden die drei bereits vor dem Training am Dienstag an der Säbener Straße getestet und umgehend isoliert. Wie die Bayern mitteilten, gehe es Stanisic gut und er sei zudem bereits vollständig geimpft. Die ungeimpften Bayern-Stars müssen nach "Bild"-Informationen nicht in Quarantäne, da es keinen direkten Kontakt gab.

Joshua Kimmich, Serge Gnabry, Eric Maxim Choupo-Moting und Jamal Musiala waren zuvor in häuslicher Quarantäne, haben diese inzwischen aber beendet.

Der am 8. November bei der Nationalmannschaft positiv getestete Niklas Süle hat weiter milde Symptome und muss in Isolation bleiben. Damit wird der Verteidiger das Bundesligaspiel beim FC Augsburg am Freitag definitiv verpassen.

Süles Quarantäne wird erst nach 14 Tagen enden, sofern er dann einen negativen Test vorweisen kann und symptomfrei ist.

Freigetestet und dennoch eingeschränkt

Kimmich, Gnabry und Musiala dagegen waren bei den Tests am Montagnachmittag negativ. Sie hatten sich wie Choupo-Moting, der bereits am Sonntag grünes Licht erhielt und zur kamerunischen Nationalmannschaft reiste, als Kontaktpersonen zu Süle ebenfalls isolieren müssen. Am siebten Tag der Quarantäne war für sie ein sogenanntes Freitesten möglich.

Gnabry und Musiala stiegen am Dienstag wieder ins Teamtraining ein. Kimmich fehlte - wie "Bild" berichtet - wegen eines privaten Termins.

Die Nationalspieler, die wie Thomas Müller oder Robert Lewandowski zuletzt in der WM-Qualifikation im Einsatz waren, trainieren am Mittwoch wieder mit. Dann soll auch Kimmich wieder mit von der Partie sein.

Kimmich und Co. doch im Teamhotel?

Weil die Corona-Regeln in Bayern wegen der hohen Infektionszahlen verschärft wurden, gelten für Ungeimpfte zwar Sonderregeln.

Dennoch dürfen der ungeimpfte Joshua Kimmich und seine Kollegen trotz vorher anderslautender Meldungen wohl doch im Teamhotel übernachten. Der Grund: Seit Mittwoch gibt es in Bayern eine Ausnahmeregel, die auch ungeimpften Personen bei ihrer Berufsausübung Hotelübernachtungen erlaubt. Voraussetzung dafür ist, dass ein negativer PCR-Test vorliegt.

Spielen dürfen Kimmich und Co. am Freitagabend auf jeden Fall, auch wenn im Augsburger Stadion für Zuschauer ebenfalls die 2G-Regel gilt. Das Mitwirken an einer Bundesligapartie fällt in den Bereich des Arbeitsschutzes.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Bundesliga 2021/2022

Bundesliga Saison 2021 / 2022

Der 19. Spieltag der Fußball Bundesliga steht am Wochenende 14.01. - 16.01.2022 in der Rückrunde an.

TOP Spiele 19. Spieltag (14. Januar bis 16. Januar 2022)

Wo wird Bayern gegen Mönchengladbach übertragen?

Die Bundesliga startet in die Rückrunde: Das Auftaktspiel zur Rückrunde zwischen dem FC Bayern München und Borussia Mönchengladbach am 07. Januar 2022 (Anstoß 20:30 Uhr) wird live im Free TV bei SAT.1 und als kostenloser Livestream bei ran.de übertragen. Die Übertragung beginnt bereits um 19:00 Uhr im TV bei SAT.1 und im Livestream auf ran.de. Alle Infos zur Übertragung hier. In unserem Spielplan findest du alle aktuellen und heutigen Spiele in der Fußball-Bundesliga. Dort findest du auch Liveticker zu jedem Bundesliga-Spiel und die aktuelle Tabelle.


Wer überträgt die Bundesliga live?

Die Bundesliga-Rechte sind aufgeteilt. Im Free-TV werden einige wenige Spiele im ZDF übertragen. Die meisten Spiele gibt es beim Pay-TV-Sender Sky. Der Streamingdienst DAZN überträgt alle Freitags-, Montags und Sonntagsspiele um 13:30 Uhr, der Rest läuft bei Sky.

Ab der Saison 2021/22 steigt SAT.1 wieder in die Bundesliga-Übertragung ein. Dort laufen dann insgesamt neun Spiele im Free-TV.


Wo ist die Bundesliga 2021/2022 live zu sehen?

Für die Bundesliga-Saison 2021/22 wurden die Rechte neu vergeben. SAT.1 hat sich die Free-TV-Rechte für neun Livespiele gesichert und zeigt unter anderem das Auftaktspiel der neuen Saison zwischen Gladbach und dem FC Bayern. Die Bundesligakonferenz, sowie die Einzelspiele am Samstag werden weiterhin bei "Sky" zu sehen sein. "DAZN" überträgt dagegen alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga. Montagsspiele wird es ab der Saison nicht mehr geben.


Wo sehe ich welche Spiele der Bundesliga live im TV, Livestream, Free TV, und Web?

Der Bezahl-TV-Sender Sky und der Internet Streamingdienst DAZN teilen sich die Übertragunsrechte an der Live Übertragung der Bundesliga 2021/2021. Sky darf ab dieser Saison aber nur noch die Samstags Spiele live übertragen.
Freitag: DAZN überträgt alle Spiele. Anpfiff der Spiele ist um 20:30 Uhr. Die Übertragungen mit Vorberichten, beginnt um 19:30 Uhr
Samstag: Sky überträgt alle Bundesliga Begegnungen um 15:30 Uhr einzeln und in der Bundesliga Konferenz. Dazu das Topspiel um 18:30 Uhr. Bundeliga im Free-TV: Die Zusammenfassungen der 15:30 Uhr Spiele gibt es in der ARD ab 18:30 Uhr zu sehen. Das ZDF zeigt ab 23 Uhr ebenfalls Zusammenfassungen.
Sonntag: DAZN überträgt alle Partien um 15:30 Uhr und 17:30 Uhr, sowie zehn Spiele um 19:30 Uhr. Bundesliga Free-TV: Die Höhepunkte am Abend werden von der ARD ausgestrahlt. Der TV Sender Sport1 hat die Rechte, Zusammenfassungen der Freitags- und Samstagsbegegnungen auszustrahlen.
Dienstag und Mittwoch: Alle Partien der Bundesliga dienstags, mittwochs in sog. Englischen Wochen überträgt der Pay TV Sender Sky.


Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB19151361:184346
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB19131549:292040
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041995544:311332
41899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1994639:291031
51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1987427:24331
6SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1986531:23830
7RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1984736:231328
8Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1977530:28228
91. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1977530:32-228
101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051983827:21627
11VfL BochumVfL BochumBochumBOC19721017:27-1023
12Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1964925:35-1022
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1964921:38-1722
14VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB19631017:30-1321
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1947819:30-1119
16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC1939718:26-818
17VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1946922:33-1118
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF19141415:51-367
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg