Wie kann der FC Bayern München seinen Verlust kompensieren? Robert Lewandows... - Bildquelle: Getty ImagesWie kann der FC Bayern München seinen Verlust kompensieren? Robert Lewandowski fällt wahrscheinlich den kompletten März aus © Getty Images

München - Dem Rausch folgt der Kater. Und das galt an diesem Aschermittwoch nicht nur für die Faschingsfreunde quer durch die Bundesrepublik. Denn beim FC Bayern München wurde die blendende Laune nach der 3:0-Machtdemonstration beim FC Chelsea im Champions-League-Achtelfinale nur Stunden nach dem Abpfiff deutlich getrübt.

Grund: Robert Lewandowski zog sich an der Stamford Bridge eine Verletzung zu, die ihn nach Vereinsangaben "insgesamt rund vier Wochen" außer Gefecht setzen wird. Der eigentlich Unkaputtbare laboriert an einem Anbruch der Schienbeinkante am linken Kniegelenk. Das klingt äußerst schmerzhaft - und dürfte es nicht nur für den 31-Jährigen, sondern auch für seinen Arbeitgeber sein.

Lewandowski verpasst erstmals mehr als zwei Spiele am Stück verletzt

In London feierten die Münchner ihren elften Sieg aus den vergangenen zwölf Spielen. Vor den drei entscheidenden Saisonmonaten ist der Rekordmeister in allen drei Wettbewerben auf Kurs, selbst das zweite Triple nach 2013 scheint längst keine Utopie mehr zu sein.

Doch nun das. Die nächsten fünf oder sechs Spiele wird Lewandowski am Stück verpassen. Eine für den Modellathleten einmalige Durststrecke: In seiner Zeit in Deutschland, die 2010 in Dortmund begann, fehlte der Pole aus Verletzungsgründen nie länger als zwei Spiele nacheinander.

Nur Immobile erzielte in dieser Saison mehr Ligatreffer

In dieser Saison steht "Lewy" nach 33 Pflichtspielen bei sagenhaften 39 Toren. 25 mal traf er in der Liga, im "Golden Shoe"-Ranking der besten europäischen Torjäger liegt er auf Rang zwei hinter Ciro Immobile von Lazio Rom. Der Italiener steht bei 27, hat aber auch zwei Spiele mehr absolviert.

Diese Zahlen allein verdeutlichen die herausgehobene Rolle des bald zweifachen Familienvaters innerhalb des Starensembles der Bayern. Im Grunde ist Lewandowski der einzig Unersetzbare. Und so fehlte er in dieser Saison bislang auch nur beim bedeutungslosen 3:1 über Tottenham Hotspur zum Vorrundenausklang der Champions League.

Mit Lewandowski auf der Bank in Bochum gestrauchelt

Als der wenige Tage später entlassene Niko Kovac den viermaligen Bundesligatorschützenkönig im Pokal beim VfL Bochum schonen wollte, ging dieses Vabanquespiel beinahe nach hinten los. Erst nach Lewandowskis Einwechslung zur Pause drehten die Münchner das 0:1 noch in einen 2:1-Zittersieg.

Damals durfte sich Serge Gnabry in den ersten 45 Minuten als Mittelstürmer probieren. Der U21-Europameister von 2017 traf jedoch erst, nachdem ihm Lewandowski zur Seite gestellt worden war.

Kein weiterer erfahrener Mittelstürmer im Bayern-Kader

Wer sich in den nun anstehenden Partien bei 1899 Hoffenheim, im Pokal bei Schalke 04, gegen den FC Augsburg, bei Union Berlin, im Rückspiel gegen den FC Chelsea und womöglich auch gegen Eintracht Frankfurt auf der Lewandowski-Position wiederfinden wird? Das ist eine spannende Frage. Denn nach weiteren Mittelstürmern mit Erfahrung sucht selbst der findigste Fan im Bayern-Kader vergebens.

Schuld daran ist in gewissem Maße auch Lewandowski. Denn weil der zuweilen überehrgeizige Profi quasi keine Bankminute in seiner Vita duldet, tut sich der Klub schwer, einem Stürmer von internationalem Format die Rolle seines Backups schmackhaft zu machen.

Selbst Sandro Wagner war es im Januar 2019 nach nur einem Jahr leid, dieses reine Schattendasein zu fristen. Ansonsten war in Lewandowskis Anfangszeit in München noch Claudio Pizarro als Bankdrücker vom Dienst anwesend, stand im gemeinsamen Münchner Jahr jedoch nur zweimal in der Startelf.

Zirkzee mit zwei Toren, Arp mit drei Kaderberufungen

Auch wegen dieser Unersättlichkeit der Nummer neun stehen im FCB-Aufgebot nur zwei weitere zentrale Stürmer - allerdings aus der Rubrik Talente. Der 18-jährige Joshua Zirkzee ließ zumindest mit seinen Jokertoren in Freiburg (3:1) und gegen Wolfsburg (2:0) kurz vor Weihnachten aufhorchen. Fiete Arp, seit Januar 20 Jahre jung, stand erst dreimal im Profikader und kam überwiegend in der Drittliga-Mannschaft zum Einsatz.

Wie also kann Lewandowskis Verlust aufgefangen werden? Wahrscheinlich wird alles auf eine kleine Systemumstellung hinauslaufen. Der mittlerweile gängige Begriff der "falschen Neun" dürfte im März wieder häufiger fallen, wenn die Bayern auf Torejagd gehen. Mit diesem Attribut könnten sich dann Thomas Müller oder eben Gnabry schmücken

Letzterer bewies bei den "Blues" mit seinem Doppelpack einmal mehr Vollstreckerqualitäten. Raumdeuter Müller spielt seit Wochen in Topform, diverse Experten empfahlen Bundestrainer Joachim Löw mehr oder weniger durch die Blume bereits ein Nationalelf-Comeback des Ur-Bayers.

Lewandowski beim FC Chelsea an allen Toren beteiligt

Dennoch ist schon vor der ersten Partie in der Lewandowski-losen Bayern-Zeit klar: Der Vollblutstürmer wird der Mannschaft enorm fehlen, die Struktur im Spiel sich entsprechend wandeln. Am Dienstag, als noch alles gut war beim FCB, war er in allen drei Toren beteiligt.

Immerhin bewies Lewandowski in seiner bisherigen Karriere nicht nur gutes Heilfleisch, sondern auch ausgezeichnete Comebacker-Qualitäten. Obwohl der gebürtige Warschauer das Wintertrainingslager in Katar nach einer Leisten-OP komplett verpasste, traf er anschließend beinahe nach Belieben. Neunmal in acht Spielen. So als wäre er nie weg gewesen.

Ähnlich schnell sollte Lewandowski aus Bayern-Sicht auch nach der anstehenden Zwangspause wieder in die Spur finden. Denn Anfang April kommt erst Borussia Dortmund in die Allianz Arena und wenige Tage später steht das Hinspiel im Viertelfinale der Champions League an. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mit FCB-Beteiligung - den Weg hat Lewandowski schließlich bereits geebnet.

Marcus Giebel

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Bundesliga 2019 / 2020 

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB25174473:264755
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB25156468:333551
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL25148362:263650
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG25154649:301949
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0425145645:301547
6FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0425910633:36-337
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB2599734:30436
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF25106934:35-136
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG251051035:43-835
101. FC Köln1. FC KölnKölnKOE251021339:45-632
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU25931332:41-930
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE24841238:41-328
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC25771132:48-1628
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA25761236:52-1627
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0525821534:53-1926
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9525571327:50-2322
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW24461427:55-2818
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP25441730:54-2416
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg