Jens Lehmann bestritt 61 Länderspiele für das DFB-Team. - Bildquelle: imago images/Ulrich HufnagelJens Lehmann bestritt 61 Länderspiele für das DFB-Team. © imago images/Ulrich Hufnagel

München - Seine Sternstunde hatte Jens Lehmann, als man ihm eindeutig mitteilte, was er zu tun hatte: Andreas Köpke steckte dem damaligen Torhüter der Nationalmannschaft einen Zettel zu, der Lehmann im WM-Viertelfinale 2006 gegen Argentinien zum Elfer-Helden werden ließ. Die Geschichte ist bekannt. Mittlerweile wünscht man sich, jemand möge Jens Lehmann erneut auf einem Zettel ein paar Anweisungen geben – denn auf sich allein gestellt, gibt der 51-Jährige eine traurige Figur ab. Gestern dann der Tiefpunkt.

Man fragt sich dann doch, was in Jens Lehmann vorgegangen sein mag, als er kurz vor 22 Uhr diese WhatsApp-Nachricht abschickte: "Ist Dennis eigentlich euer qotenschwarzer [sic]?" - das Ganze garniert mit einem lachenden Emoji.

Offenbar kann sich der ehemalige Nationaltorhüter nicht vorstellen, dass ein schwarzer Ex-Fußballer tatsächlich wegen seiner fachlichen Expertise in einem Fernsehstudio sitzt. Lehmann vermutet eher eine Quote dahinter.

Dass Lehmann außerdem offenbar den falschen Adressaten erwischt und seine Nachricht Aogo selbst schickt, ist für Außenstehende nicht zu erklären und wird eigentlich nur von der mickrigen Erklärung getoppt, die Lehmann schließlich bei Twitter abgab: Er bescheinigt Aogo dort eine tolle Präsenz und er bringe "Sky" Quote. Ob man Lehmann glaubt, dass der Begriff "Quotenschwarzer" auf die Einschaltquoten des Senders gemünzt war, muss jeder Beobachter für sich selbst entscheiden.

Lars Windhorst glaubt das jedenfalls nicht und hat sich schnell und richtig entschieden. Der Hertha-Investor, der Lehmann als Berater in die Tennor Holding holte und ihm damit einen Posten im Aufsichtsrat des Hauptstadtklubs verschaffte, ließ den Vertrag mit Lehmann mit sofortiger Wirkung auflösen.

So geht Krisenmanagement und bei der Hertha dürfte man aufatmen, dass Windhorst sofort reagierte. Bereits vorher hatte Lehmann immer wieder mit zweifelhaften Aussagen zu den Corona-Maßnahmen und dem Verbreiten von Verschwörungserzählungen für Aufsehen gesorgt. Der Ruf von Hertha BSC litt immer mit, aber da Lehmann kein Vereinsangestellter war, konnte man sich nicht einseitig von ihm trennen.

Jetzt der klare Schnitt, den Hertha-Präsident Werner Gegenbauer in einer Mitteilung begrüßte und ein weiteres Zeichen, dass Statements gegen Rassismus und andere Ausgrenzungen in Berlin keine Lippenbekenntnisse sind. Torwarttrainer Zsolt Petry hatte man nach seinen homophoben Aussagen auch schnell vom Hof gejagt.

Jens Lehmann täte gut daran, sich erstmal aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Ob er so schnell wieder einen Job im Fußball-Kosmos bekommen wird, ist mehr als fraglich. Bei seinem Namen denken jedenfalls nicht mehr viele Menschen nur an den berühmten Zettel im WM-Viertelfinale 2006.

Stefan Kumberger

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Fussball-Videos

Werbung

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB34246499:445578
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL34198760:322865
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB342041075:462964
4VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB341710761:372461
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341612669:531660
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB043414101053:391452
71. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU341214850:43750
8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG3413101164:56849
9VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB341291356:55145
10SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF341291352:52045
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG3411101352:54-243
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341091539:56-1739
13FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA341061836:54-1836
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC348111541:52-1135
15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC34981726:52-2635
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE34891734:60-2633
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW347101736:57-2131
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0434372425:86-6116
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Werbung

Werbung

Werbung