Sind sich in Sachen Schuldenerlass einig: RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaf... - Bildquelle: ImagoSind sich in Sachen Schuldenerlass einig: RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff (l.) und Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz. © Imago

Leipzig/München - RB Leipzig ist um 100 Millionen Euro Schulden ärmer. Diese Summe hat Investor Red Bull dem Bundesligisten erlassen. Das geht aus dem Jahresabschluss für die Saison 2018/19 hervor, der nun veröffentlicht wurde.

 

In der Bilanz heißt es wörtlich, dass es "eine Umwandlung von Gesellschafterdarlehen in Höhe von 100 Millionen Euro in die Kapitalrücklage" gab.

Bilanzexperte Professor Ludwig Hierl erklärt gegenüber der "Mitteldeutschen Zeitung": "Red Bull hat auf die ausstehenden Forderungen verzichtet und hat die Summe vereinfacht ausgedrückt nachträglich auf den Kaufpreis für den Klub draufgelegt."

2009, bei der Gründung des Vereins, investierte RB 2,5 Millionen Euro für 99 Prozent der Anteile an der neuen GmbH.

RB wollte eigentlich alle Schulden zurückzahlen

Dieser Vorgang ist völlig legal, in der Vergangenheit haben bereits Klubs wie der Hamburger SV mit seinem Investor Klaus-Michael Kühne ähnlich verfahren. Nun liegen die Verbindlichkeiten der Sachsen also nicht mehr bei 186 Millionen Euro, sondern "nur" noch bei 86 Millionen Euro.

Dabei hatte RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff in der Vergangenheit immer wieder betont, die aufgenommenen Kredite samt Zinsen vollständig zurückzahlen zu müssen.

Im Januar sagte er noch: "Unsere Darlehen kommen nicht von der Sparkasse Leipzig, sondern zu marktüblichen Konditionen von Red Bull. Das Geld wurde uns nicht geschenkt, das sind Darlehen, die getilgt werden müssen. Wenn sich Schalke bei Clemens Tönnies Geld leiht, müssen sie das auch zurückzahlen."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB342644100:326882
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB34216784:414369
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL341812481:374466
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG34205966:402665
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0434196961:441763
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341571253:53052
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB3413101148:46249
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF341391248:47148
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341361559:60-145
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341181548:59-1141
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU341251741:58-1741
12FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04349121338:58-2039
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341141944:65-2137
141. FC Köln1. FC KölnKölnKOE341061851:69-1836
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA34991645:63-1836
16Werder BremenWerder BremenWerderSVW34871942:69-2731
17Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95346121636:67-3130
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP34482237:74-3720
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg