Max Kruse trifft bei seinem Comeback für Union Berlin - Bildquelle: FIROFIROSIDMax Kruse trifft bei seinem Comeback für Union Berlin © FIROFIROSID

Berlin (SID) - Max Kruse hat nach seinem gelungenen Comeback für Union Berlin in der Fußball-Bundesliga seine Teamkollegen in die Pflicht genommen. "Wir haben am nächsten Wochenende in Bielefeld ein schwieriges Spiel", sagte Kruse nach dem 1:1 (1:1) gegen die TSG Hoffenheim: "Deshalb müssen wir da alles auf dem Platz raushauen, was uns ausmacht. Dann können wir drei Punkte mitnehmen."

Kruse konnte mit seiner Leistung beim ersten Spiel nach dreimonatiger Verletzungspause wegen eines Muskelbündelrisses zufrieden sein. Der 32-Jährige brachte die Eisernen mit seinem siebten Saisontor per Strafstoß (9.) in Führung und bot auch sonst über weite Strecken eine starke Vorstellung. "In einigen Aktionen hat man gesehen, welche Qualität er hat", meinte Unions Trainer Urs Fischer.

Kruse gab sich nach dem Spiel entspannt und locker. Auf die Frage, wie es ihm nach dem Comeback körperlich gehen würde, reagierte er überraschend mit einer Gegenfrage: "Wie sah es denn aus?" Als der DAZN-Reporter meinte, Kruse habe am Ende seines 74-minütigen Auftritts etwas langsam gewirkt, musste auch der Ex-Nationalspieler lachen. "Langsam bin ich immer. Das ist kein Maßstab."

Letztendlich hatte der 32-Jährige mit seinem Pensum alle und vor allem sich selbst zufriedengestellt. "Rein von der Kondition her, war es gut", äußerte der frühere Nationalspieler, der sich für die Partie in Bielefeld am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) eine Steigerung vorgenommen hat: "Ich hoffe, dass ich nächste Woche länger aus dem Platz stehe."

Zwar war der Punkt gegen die überraschend starken Hoffenheimer am Ende etwas glücklich, doch mit 34 Zählern liegen die Köpenicker weit über den eigenen Erwartungen, wollen sich aber nach wie vor nicht mit dem Europacup befassen. "Wir wollen so lange weitermachen, bis wir wirklich den Klassenerhalt geschafft haben", sagte Christopher Trimmel, der den frühen Elfmeter herausgeholt hatte: "Danach werden wir schauen wie es weitergeht. Aber vorher wird darüber nicht gesprochen", betonte der Kapitän.

Fussball-Videos

Werbung

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB30225385:384771
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL30187553:252861
3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB30169554:302457
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE301511461:441756
5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB301641064:422252
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0430138948:341447
7Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG301110954:46843
81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU301013744:37743
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF291171144:42240
10VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB301091152:49339
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG30981344:49-535
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA30961529:44-1533
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0529871431:48-1731
14Werder BremenWerder BremenWerderSVW30791433:48-1530
15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC30861623:46-2330
16Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC28681434:48-1426
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE30681629:54-2526
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0430272118:76-5813
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg

Werbung

Werbung