- Bildquelle: imago images/Sven Simon © imago images/Sven Simon

München - Das bestimmende Thema am Freitag waren die Absagen der kommenden drei Hertha-Partien aufgrund der Corona-Infektionen bei Trainerteam und Mannschaft der Berliner. Auch die Gäste in 15:30 Uhr - Der ran Bundesliga-Countdown hatten dazu eine klare Meinung.

Corona-Management sorgt für Unverständnis

"Es verärgert mich. Wie sollen wir der Bevölkerung klarmachen, dass es schärfere Regeln gibt, und der Fußball ist da bislang außen vor? Aber das Hertha-Beispiel zeigt, dass auch der Fußball nicht vor Corona gefeit ist", so Serdar Somuncu, der Quarantäne-Trainingslager für eine Möglichkeit hält, den Saisonabbruch zu umgehen.

Auf den Hauptstadtklub wartet in den kommenden Wochen ein Mammutprogramm mit sechs Partien in 23 Tagen, der Comedian bezeichnet die erforderlichen Änderungen im Spielplan gar als "Wettbewerbsverzerrung" für die "Alte Dame".

Während Somuncu weiterhin vor allem Kritik an dem Verhalten der DFL in den vergangenen Monaten äußert ("Sind am Limit, was das Verständnis angeht"), sieht sich Basti Red zu einem Statement in Bezug auf die UEFA gezwungen. "Was ist denn, wenn morgen ein Komet auf die Erde kracht – spielen wir dann trotzdem? Wenn man sich jetzt noch anschaut, dass die UEFA bei der EM Zuschauer in den Stadien haben will, dann weiß man, woher die Zwänge kommen", redet sich der Eintracht-Podcaster in Rage.

Trainerkarussel? Somuncu: "Geht nicht mehr um Leidenschaft"

Wie schon zuvor sind sich die beiden Gäste auch beim folgenden Thema einig: dem sich drehenden Trainerkarussel in der Bundesliga. "Es geht nicht mehr um Leidenschaft und Moral, sondern um Rentabilität, Vermarktung und Geld. Ich wünsche mir einfach, dass die Trainer ehrlicher sind", so Gladbach-Fan Somuncu.

Red ergänzt: "Wir kennen doch alle dieses 'Stand jetzt'. Ich freue mich einfach, dass diese Unruhe (um Adi Hütter, Anm. d. Red.) nicht dieselben Auswirkungen hatte wie bei Gladbach. Denn Rose hat dem Verein sportlichen Schaden zugefügt."

Und was sagen die beiden zu einem Abgang von Bayern-Coach Hansi Flick, der immer wieder mit einem Posten als DFB-Trainer in Verbindung gebracht wird? "Es ist der richtige Zeitpunkt, um zu gehen", ist sich Somuncu sicher. Zustimmung gibt es von Basti Red: "Beim DFB hat er eine Wohlfühlatmosphäre, die er teilweise selbst geschaffen hat. Flick täte gut daran, Nationaltrainer zu werden."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Fussball-Videos

Werbung

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB32235492:405274
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL32197657:282964
3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB32179657:322560
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB321841069:442558
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE321512563:481557
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0432149951:351651
7Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG3212101059:52746
81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU321113847:41646
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF321281249:47244
10VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB321191254:52242
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG321091349:52-339
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0532991435:51-1636
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC328101440:50-1034
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA32961732:49-1733
15Werder BremenWerder BremenWerderSVW327101534:51-1731
16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC32871723:51-2831
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE32781733:60-2729
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0432272321:82-6113
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Werbung