Lyon triumphiert zum achten Mal - Bildquelle: AFP/SID/MARCO BERTORELLOLyon triumphiert zum achten Mal © AFP/SID/MARCO BERTORELLO

Turin (SID) - Die Fußballerinnen von Olympique Lyon haben den FC Barcelona überraschend mit voller Wucht vom Champions-League-Thron gestoßen. Der Rekordsieger um Starstürmerin Ada Hegerberg bezwang den Titelverteidiger in Turin verdient mit 3:1 (3:1) und holte zum achten Mal den Henkelpokal.

In Abwesenheit der verletzten Nationalspielerin Dzsenifer Marozsan (Kreuzbandriss) erzielten Amandine Henry (6.) per Traumtor, Hegerberg (23.) und Catarina Macario (33.) die Treffer für Lyon. Nur Weltfußballerin Alexia Putellas (41.) war für Barca erfolgreich.

Der seit zwei Jahren so dominante Topfavorit leistete sich vor über 41.000 Fans im Juventus Stadion eine erschreckend schwache erste Hälfte gegen das abgezockte OL-Team. Die Katalaninnen verpassten ihren zweiten Triumph in der Champions League, zudem war es ein bitteres Deja-vu: Schon im Finale 2019 unterlag Barca dem französischen Rekordmeister in Budapest deutlich mit 1:4.

Als letzter Bundesligist war Meister VfL Wolfsburg im Halbfinale gegen Barcelona ausgeschieden. In der neuen Saison gehen erneut Wolfsburg und der FC Bayern sowie Eintracht Frankfurt international an den Start.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Champions League Spiele & Spieltag

Champions League 2021/2022 Gruppenphase 

Alle Teams

  • AC Mailand
  • Ajax Amsterdam
  • Atalanta
  • Atlético Madrid
  • Bayern München
  • Beşiktaş
  • Borussia Dortmund
  • BSC Young Boys
  • Chelsea FC
  • FC Brügge
  • Dynamo Kiew
  • FC Barcelona
  • FC Porto
  • FC Sheriff
  • Inter Mailand
  • Juventus Turin
  • Lille OSC
  • Liverpool FC
  • Malmö FF
  • Manchester City
  • Manchester United
  • Paris Saint-Germain
  • RB Leipzig
  • RB Salzburg
  • Real Madrid
  • Sevilla FC
  • Schachtar Donezk
  • SL Benfica
  • Sporting CP
  • VfL Wolfsburg
  • Villarreal CF
  • Zenit St. Petersburg