München/Liverpool - Der Ausschluss der russischen Klubs von der kommenden Champions League hat auch Auswirkungen auf das Halbfinal-Rückspiel zwischen dem FC Villarreal und dem FC Liverpool (heute ab 21:00 Uhr im Liveticker).

Sollte das Team von Jürgen Klopp die Spanier nach dem 2:0 im Hinspiel ausschalten, qualifiziert sich auch der Meister des auf Position elf geführten Verbandes in der Koeffizienten-Rangliste für die Gruppenphase.

Das hat folgenden Hintergrund: Für die Gruppenphase ist der Titelverteidiger automatisch qualifiziert. Sollte der aber schon über die heimische Liga qualifiziert sein, wird ein weiterer Platz in der lukrativen Gruppenphase frei.

Liverpool, City und Real schon qualifiziert

Das ist bei Liverpool genauso der Fall wie bei Manchester City und Real Madrid. Nur wenn Villarreal den Titel holen sollte, würde aufgrund der Liga-Platzierung – der Klub ist derzeit Siebter in der spanischen La Liga - wohl kein zusätzlicher Startplatz frei werden.

Dieser frei werdende Platz würde in diesem Fall ausgerechnet an die ukrainische Liga gehen. Denn die rückt nach dem russischen Ausschluss um einen Platz nach oben und belegt nun den elften Platz.

Heißt: Schachtjar Donezk wird aller Voraussicht nach diesen Platz einnehmen.

Zwar wurde die ukrainische Liga nach der russischen Invasion abgebrochen und kein Meister gekürt, allerdings führte das Team aus der Ost-Ukraine die Tabelle zu diesem Zeitpunkt mit zwei Punkten vor Dynamo Kiew an.

Damit wäre der Verein, der seit Beginn der Unruhen in der Donbass-Region im Jahr 2014 nicht mehr in Donezk beheimatet ist, für die Gruppenphase spielberechtigt.

Teilnahme von Schachtjar Donezk unsicher

Ob die Mannschaft dann aber tatsächlich daran teilnimmt, ist angesichts des Kriegs in der Ukraine noch lange nicht sicher.

Seit wenigen Tagen bestreitet Schachtjar erstmals seit Beginn des Krieges wieder Spiele. Bei den "Spielen für den Frieden" – unter anderem gegen Fenerbahce Istanbul - sammelt der Verein Spenden für Kriegsopfer und das Militär.

Die großen Stars aber spielen derzeit nicht für Schachtjar. Anfang März gestattete die FIFA allen ausländischen Spielern, ihre Verträge bei russischen und ukrainischen Vereinen zu kündigen und sich neue Klubs zu suchen.

Außerdem ist derzeit nicht absehbar, wann wieder in der Ukraine Fußball gespielt werden kann. Sollte Donezk in der kommenden Saison tatsächlich in der Königsklasse spielen, müssten noch viele Fragen gelöst werden.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Champions League Spiele & Spieltag

Champions League 2021/2022 Gruppenphase 

Alle Teams

  • AC Mailand
  • Ajax Amsterdam
  • Atalanta
  • Atlético Madrid
  • Bayern München
  • Beşiktaş
  • Borussia Dortmund
  • BSC Young Boys
  • Chelsea FC
  • FC Brügge
  • Dynamo Kiew
  • FC Barcelona
  • FC Porto
  • FC Sheriff
  • Inter Mailand
  • Juventus Turin
  • Lille OSC
  • Liverpool FC
  • Malmö FF
  • Manchester City
  • Manchester United
  • Paris Saint-Germain
  • RB Leipzig
  • RB Salzburg
  • Real Madrid
  • Sevilla FC
  • Schachtar Donezk
  • SL Benfica
  • Sporting CP
  • VfL Wolfsburg
  • Villarreal CF
  • Zenit St. Petersburg