Die Bayern-Stars Thomas Müller und Joshua Kimmich wurden positiv auf Corona ... - Bildquelle: IMAGO/Sven SimonDie Bayern-Stars Thomas Müller und Joshua Kimmich wurden positiv auf Corona getestet © IMAGO/Sven Simon

München – Thomas Müller nahm es mit Humor.

"Das Covid-Triple ist bei mir eingekehrt. Diesmal hatte ich das nicht auf dem Schirm, weil es mir soweit sehr gut geht und ich hoffe, dass es auch so bleibt. Ich bin guter Dinge, dass ich bald auf den Platz zurückkehren kann", teilte der 33-Jährige via Instagram mit.

Müller hat sich zum dritten Mal mit dem Coronavirus angesteckt, auch Joshua Kimmich wurde positiv getestet. 

Julian Nagelsmann muss gegen Viktoria Pilsen umbauen

Bedeutet: Die beiden Nationalspieler werden definitiv am Dienstag (ab 18:45 Uhr im Liveticker auf ran.de) im Champions-League-Gruppenspiel gegen den tschechischen Meister Viktoria Pilsen fehlen. Trainer Julian Nagelsmann wird nach dem 4:0 im Krisenduell mit Bayer Leverkusen umbauen müssen, falls er es nicht sowieso vorhatte. Vor dem dritten Spieltag haben die Bayern sechs Punkte, die Tschechen stehen noch ohne Zähler da.

Der deutsche Rekordmeister geht als klarer Favorit in das Spiel.

Am kommenden Samstag tritt der FCB zum Topspiel bei Borussia Dortmund an. Für diese Partie könnten sich Müller und Kimmich am Freitag freitesten und würden dann theoretisch wieder zur Verfügung stehen.

Doch wer springt am Dienstag ein? 

Im Mittelfeld hat Nagelsmann die Qual der Wahl. Gegen Leverkusen agierte Marcel Sabitzer neben Kimmich, er wurde später durch Leon Goretzka ersetzt. Auch Goretzka hatte zuletzt Corona, er könnte gegen Pilsen neben Sabitzer wieder von Beginn an auflaufen. 

Weitere Option: Ryan Gravenberch. Der 20-Jährige kommt auf bislang neun Pflichtspiel-Einsätze, nur im Pokal bei Drittligist Viktoria Köln durfte der Niederländer von Beginn an ran.

Ryan Gravenberch: "Einen Tick zu wenig Spiele"

"Generell hat er ein paar Spiele gemacht. Für seine Fähigkeiten, die er grundsätzlich mitbringt, einen Tick zu wenig", hatte Nagelsmann vor zwei Wochen gesagt und die zu geringe Einsatzzeit so erklärt: "Er weiß, dass er defensiv noch ein bisschen zupacken muss. Aber er hat sich da schon entwickelt. Es ist auch kein Problem der mangelnden Bereitschaft. Es ist einfach das Tempo, wo er einfach etwas früher schalten muss", sagte Nagelsmann. 

Gravenberch hadere zu viel mit Fehlern, so der Bayern-Coach, "deswegen hat er oft eine Denksekunde im Gegenpressing". Es gibt unter den Bayern-Anhängern aber einige, die sich eine Bewährungsprobe für den Mittelfeldmann wünschen, einige kritisieren Nagelsmann auch dafür, den jungen Spielern generell zu wenig Einsatzzeiten zu geben. Pilsen wäre ohne Frage eine gute Gelegenheit für den 18,5 Millionen teuren Neuzugang, sich zu zeigen.

Mathys Tel: Fünf Einsätze, zwei Tore

Gleiches gilt für Mathys Tel. Der Youngster schmorte zuletzt gegen Bayer 90 Minuten auf der Bank, stattdessen wurde Routinier Eric Maxim Choupo-Moting eingewechselt. Auch das war für einige Fans nicht nachvollziehbar.

Der 17-jährige Tel, der in bislang fünf Pflichtspielen zwei Treffer erzielte, wäre ebenso wie Choupo-Moting eine Alternative zu Müller. Möglich ist auch, dass der zuletzt formschwache Serge Gnabry von Anfang an spielen darf. Geht es nach den Fans, ist die Sache klar: Tel soll ran.

"Er ist sehr aktiv. Er will immer die Bälle haben, da bin ich zufrieden", sagte Nagelsmann über Tel nach dessen letztem Bundesliga-Einsatz am 10. September: "Er ist keiner, der nur vorne rumsteht und versucht, Tore zu machen. Er will sich am gesamtmannschaftlichen Erfolg und der Arbeit beteiligen. Ich bin zufrieden mit seiner Entwicklung." Tel habe aber "natürlich auch Dinge, die er lernen muss – doch das ist auch normal in dem Alter."

Das Pilsen-Spiel wäre für Tel eine Chance, weiter zu lernen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Champions League Spiele & Spieltag

Champions League 2021/2022 Gruppenphase 

Alle Teams

  • AC Mailand
  • Ajax Amsterdam
  • Atlético Madrid
  • Bayer Leverkusen
  • Bayern München
  • Borussia Dortmund
  • Celtic Glasgow
  • Chelsea FC
  • FC Brügge
  • Dinamo Zagreb
  • Eintracht Frankfurt
  • FC Barcelona
  • FC Kopenhagen
  • FC Porto
  • Inter Mailand
  • Juventus Turin
  • Liverpool FC
  • Maccabi Haifa
  • Manchester City
  • Olympique Marseille
  • Paris Saint-Germain
  • Rangers FC
  • RB Leipzig
  • RB Salzburg
  • Real Madrid
  • Sevilla FC
  • Schachtar Donezk
  • SL Benfica
  • Sporting CP
  • SSC Neapel
  • Tottenham Hotspur
  • Viktoria Pilsen