Julian Nagelsmann feiert den Sieg mit seinen Spielern - Bildquelle: AFPSIDLLUIS GENEJulian Nagelsmann feiert den Sieg mit seinen Spielern © AFPSIDLLUIS GENE

Lissabon - Trainer Julian Nagelsmann hat auf den Halbfinal-Einzug von RB Leipzig in der Champions League mit "einer Grapefruitsaft-Schorle und einem Superbock" angestoßen. Das verriet der 33-Jährige einen Tag nach dem 2:1 (0:0)-Viertelfinalsieg in Lissabon gegen Atletico Madrid in einem Videocall mit Journalisten.

Handy-Akku war "ziemlich leer"

"Ich bin auch relativ früh aufs Zimmer hochgegangen", berichtete Nagelsmann: "Ich kann meistens nicht so schnell schlafen, aber es war ausreichend genug, um einigermaßen frisch auszusehen." Er habe viele Whatsapp-Nachrichten erhalten und "tatsächlich alle beantwortet". Der Akku seines Handys sei danach "ziemlich leer" gewesen.

Seinen Spielern gab der Coach zur besseren Regeneration für das Halbfinale am kommenden Dienstag (21.00 Uhr/Sky, DAZN und im ran-Liveticker) gegen Paris St. Germain am Freitagvormittag trainingsfrei. Nationalspieler Marcel Halstenberg, der sich im Spiel gegen Atletico nach einem Zusammenprall eine Kopfverletzung zugezogen hatte, verspüre "keine Kopfschmerzen" mehr, berichtete Nagelsmann: "Ihm geht es gut."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.