Zwischen Kylian Mbappe (l.) und Neymar kam es im vergangenen Ligaspiel zu ei... - Bildquelle: ImagoZwischen Kylian Mbappe (l.) und Neymar kam es im vergangenen Ligaspiel zu einem Problem © Imago

München - "MNM": Diese Buchstabenkombination sollte im europäischen Fußball eigentlich für Angst und Schrecken sorgen. Mit Messi, Neymar und Mbappe sah sich Paris Saint-Germain gerüstet für den Angriff auf den so sehnlich erhofften Champions-League-Titel.

Doch nur wenige Stunden vor dem zweiten Gruppenspiel gegen Manchester City um Trainer Pep Guardiola (ab 21 Uhr im ran-Liveticker) hängen schwarze Wolken über der französischen Star-Truppe.

Neuzugang Messi, der in der vergangenen Woche noch sauer war, weil ihn Trainer Mauricio Pochettino ausgewechselt hatte, könnte zwar wieder in der Startelf stehen - bislang ist der Megastar rein fußballerisch aber noch nicht in seiner neuen Heimat angekommen.

Stress zwischen Neymar und Mbappe

Noch verzwickter ist die Situation rund um die anderen beiden Offensivstars. Vor allem das Liga-Spiel am Wochenende gegen Montpellier hat viel Staub aufgewirbelt.

Stein des Anstoßes war dabei ausgerechnet das Tor zum 2:0 des eingewechselten Julian Draxler. Der Deutsche wurde in der 88. Minute mustergültig von Neymar bedient und schloss freistehend zum Endstand ab, mit seinem ersten Ballkontakt.

Auf der Bank sorgte die Vorlage des Brasilianers aber nicht für Freude, sondern für Ärger. Bilder des französischen Senders "Canal+" zeigen, wie der ausgewechselte Mbappe sich bei Teamkollege Idrissa Gueye über Neymar beschwerte.

"Zu mir passt er nie so", soll der Franzose gesagt haben. Und: "Mir gibt dieser Clochard nicht den Ball." Das französische Wort "Clochard", welches vermeintlich so elegant klingt, bedeutet "Penner".

Viele spanische Spieler für Mbappe ein Problem?

In der 60. Minute stand Mbappe selbst frei vor dem Tor, wurde jedoch von Neymar ignoriert. Ob der Brasilianer seinen langjährigen Kumpel nicht gesehen hat, oder ihm nur den Ball nicht geben wollte, ist ungewiss.

Der französischen Zeitung "L'Equipe" zufolge läuft es zwischen den beiden Stars schon länger nicht mehr rund. Einst waren beide gute Freunde, gingen abends gemeinsam essen.

Davon soll kaum noch etwas übrig sein.

So soll für den Weltmeister von 2018 vor allem die "Hispanisierung" der Kabine zu einem Problem geworden sein. Derzeit stehen 15 Spieler bei PSG im Kader, die spanischer, portugiesischer oder südamerikanischer Herkunft sind. Zwar spricht Mbappe Spanisch, ausgeschlossen fühlt er sich aber anscheinend dennoch.

Die Mannschaft wiederum soll verwundert darüber sein, dass der 22-Jährige kaum noch an Team-Aktivitäten außerhalb des Trainingsplatzes teilnimmt. Auch Mbappes Wechselwunsch zu Real Madrid soll vor allem bei Neymar alles andere als gut angekommen sein, hat man doch mit Messi nun beste Chancen auf den ganz großen Wurf.

Pochettino gibt zu: Harmonie fehlt

Dass es aktuell zwischen Mbappe und Neymar nicht wirklich stimmt, beweisen auch die Zahlen. In der laufenden Saison waren beide an keinem Tor des jeweils anderen beteiligt. Zudem spielen sie sich im Schnitt pro 90 Minuten nur 16 Mal den Ball zu - so selten wie noch nie.

Dass der Franzose mit seinen Sturm-Kollegen noch nicht - oder: nicht mehr - harmoniert, gab kürzlich auch der Cheftrainer zu. "Wir sind in einer Situation, in der sich Leo, Angel (di Maria, Anm. d. Red.) und Neymar kennen und Kylian integriert werden muss. Es wird eine Weile dauern", so Pochettino.

Auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Kracher gegen City wollten die Verantwortlichen davon aber gar nichts wissen. Angesprochen auf den Disput beim Montpellier-Spiel, sagte Mittelfeldspieler Ander Herrera: "Seit ich vor zwei Jahren zum Klub kam, habe ich eine besondere Beziehung zwischen Kylian und Ney wahrgenommen, und sie hat sich in keiner Weise geändert."

Messi soll gegen ManCity zurückkommen

Und weiter: "Wir alle wollen Tore schießen, Vorlagen geben, das ist normal. Wir zanken uns in der Kabine, und dann umarmen wir uns und alles ist wieder gut. Nur: In diesem Klub wird immer alles größer gemacht, als es ist. Wenn ich das Gleiche zu Paredes sage, würde das untergehen. Aber es geht halt um die beiden."

Demnach hätten Mbappe und Neymar am Montag sogar bereits wieder "gescherzt und gelacht".

Ganz so reibungslos dürfte es aber nicht abgelaufen sein, war doch sogar Klub-Präsident Nasser Al-Khelaifi am Trainingsgelände, um mit Mbappe zu sprechen. Auch Pochettino gab zu, mit beiden Spielern Einzelgespräche geführt zu haben, um die Situation zu klären. Und auch die beiden Streithähne selbst bemühten sich in einem gemeinsamen Gespräch um ein Lösung.

Ob dies geklappt hat und ob die einstige Verbindung zwischen beiden wieder zurückkommt, werden wohl erst die nächsten Spiele zeigen. Dass Lionel Messi gegen City wieder auf das Feld zurückkehrt, dürfte beiden aber ganz recht sein.

Dann liegt die volle Aufmerksamkeit nicht mehr nur auf ihnen.

Franziska Wendler

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

ran Matchup

Champions League Spiele & Spieltag

Champions League 2021/2022 Gruppenphase 

Spiele der deutschen Teams

Alle Teams

  • AC Mailand
  • Ajax Amsterdam
  • Atalanta
  • Atlético Madrid
  • Bayern München
  • Beşiktaş
  • Borussia Dortmund
  • BSC Young Boys
  • Chelsea FC
  • FC Brügge
  • Dynamo Kiew
  • FC Barcelona
  • FC Porto
  • FC Sheriff
  • Inter Mailand
  • Juventus Turin
  • Lille OSC
  • Liverpool FC
  • Malmö FF
  • Manchester City
  • Manchester United
  • Paris Saint-Germain
  • RB Leipzig
  • RB Salzburg
  • Real Madrid
  • Sevilla FC
  • Schachtar Donezk
  • SL Benfica
  • Sporting CP
  • VfL Wolfsburg
  • Villarreal CF
  • Zenit St. Petersburg