Toni Kroos reagierte nach dem Sieg sauer auf Interview-Fragen - Bildquelle: ImagoToni Kroos reagierte nach dem Sieg sauer auf Interview-Fragen © Imago

Real Madrid gewinnt das Finale der Champions League gegen den FC Liverpool mit 1:0 und holt damit zum 14. Mal in der Klubgeschichte den Henkelpott.

Zum fünften Mal kann sich Toni Kroos Champions-League-Sieger nennen. Doch beim Sieger-Interview im "ZDF" musste er auch kritische Fragen beantworten. Das ärgerte den 32-Jährigen so sehr, dass das Gespräch schließlich abbrach.

ran fasst die Stimmen zum Finale zusammen.

Die Stimmen zum Champions-League-Finale

Toni Kroos, Mittelfeldspieler Real Madrid

"Das muss jetzt erstmal ein paar Tage sacken. Ich habe nur geschaut, wo meine Familie ist, weil das ein ganz besonderer Titel ist für mich. Ich habe schon das eine oder andere Mal die Champions League gewonnen, aber ich wollte einmal, dass alle meine Kinder im Stadion sind. Das war heute der Fall. Es ist nicht zu beschreiben, wie schön das ist."

… auf die Frage, ob er denkt, dass der Sieg aufgrund des Spielverlaufs selbstverständlich war: "Was ist schon selbstverständlich? Die Champions League zu gewinnen, ist auch nicht selbstverständlich. Wir haben einen großen Fight geliefert und wussten, dass Liverpool eine super Mannschaft ist. Wir haben gewonnen, fertig."

… auf die Frage, ob er es überraschend fand, dass Real so stark in Bedrängnis kam: "Du hattest 90 Minuten Zeit, dir vernünftige Fragen zu überlegen, ehrlich. Und dann stellst du mir zwei so sch… Fragen." Anschließend brach er das Interview ab. 

"Das ist doch nicht überraschend", schimpfte Kroos weiter, "das ist hier das Finale! Ganz schlimm, ganz schlimm, wirklich." Die Kamera hatte schon weggeschwenkt, da war der Streit auf dem Feld immer noch zu hören: "Du stellst erst zwei negative Fragen", rief Kroos: "Da weiß man direkt, dass du aus Deutschland kommst." 

Thibaut Courtois, Torwart Real Madrid

"Ich musste ein Finale für meine Karriere gewinnen, um meinem Namen etwas Respekt zu verschaffen. Ich bin wirklich glücklich und stolz auf die Leistung der Mannschaft. Wir haben die besten Klubs der Welt besiegt. City und Liverpool waren in dieser Saison unglaublich. Liverpool hat ein großartiges Spiel gemacht, aber wir hatten nur eine Chance und die haben wir genutzt."

Karim Benzema, Stürmer Real Madrid

"Wir sind so glücklich und stolz auf dieses Team. Wir haben das Double geschafft (aus Champions League und Meisterschaft, Anm. d. Red.), und das absolut verdient. Es war ein hartes Spiel, aber das ist es in der Champions League immer, und in einem Finale erst recht. Es bedeutet mir sehr viel, eine weitere Champions League hier in meinem Heimatland zu gewinnen."

Carlo Ancelotti, Trainer Real Madrid

"Ich kann es nicht glauben. Es war ein schwieriges Spiel, wir haben in der ersten Halbzeit gelitten. Aber am Ende denke ich, dass wir diesen Wettbewerb verdient gewonnen haben, wenn man bedenkt, wie viele Spiele wir gespielt haben. Es ist ein fantastischer Verein und eine fantastische Mannschaft mit viel Qualität und einem starken Charakter."

Jürgen Klopp, Trainer FC Liverpool

"Wenn der Torhüter zum Mann des Spiels gewählt wird, läuft bei der anderen Mannschaft etwas schief. Courtois hat drei unglaubliche Paraden gezeigt, aber ich hätte gerne mehr Chancen dieses Kalibers gehabt. Im letzten Drittel haben einige unserer Flanken in Richtung Courtois nicht viel Sinn ergeben. Wir wollten in der zweiten Halbzeit mehr in und um ihre Formation herum spielen. Wenn man gegen Real Madrid spielt und sie so tief stehen, ist die Gefahr von Kontern immens. Ich habe gesehen, dass wir eine Menge guter Dinge getan haben, aber es war nicht genug. Das müssen wir akzeptieren."

Andy Robertson, Verteidiger FC Liverpool

"Wir sind am Boden zerstört. Das passiert, wenn man in ein Endspiel kommt und nicht gewinnt. Wenn wir ehrlich sind, hätten wir ein bisschen besser spielen können, vor allem in der zweiten Halbzeit. Wir haben nicht gut angefangen, sie haben das Spiel besser in den Griff bekommen. Sie sind eine erfahrene Mannschaft. Und wenn sie einmal in Führung liegen, wissen sie, wie man Endspiele gewinnt. Das haben sie gezeigt."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Champions League Spiele & Spieltag

Champions League 2021/2022 Gruppenphase 

Alle Teams

  • AC Mailand
  • Ajax Amsterdam
  • Atalanta
  • Atlético Madrid
  • Bayern München
  • Beşiktaş
  • Borussia Dortmund
  • BSC Young Boys
  • Chelsea FC
  • FC Brügge
  • Dynamo Kiew
  • FC Barcelona
  • FC Porto
  • FC Sheriff
  • Inter Mailand
  • Juventus Turin
  • Lille OSC
  • Liverpool FC
  • Malmö FF
  • Manchester City
  • Manchester United
  • Paris Saint-Germain
  • RB Leipzig
  • RB Salzburg
  • Real Madrid
  • Sevilla FC
  • Schachtar Donezk
  • SL Benfica
  • Sporting CP
  • VfL Wolfsburg
  • Villarreal CF
  • Zenit St. Petersburg