- Bildquelle: IMAGO/ZUMA Wire © IMAGO/ZUMA Wire

München - "Zwei so Scheißfragen" von ZDF-Reporter Nils Kaben brachten Toni Kroos nach dem Gewinn der Champions League auf die Palme  und dazu, das Interview vorzeitig abzubrechen. Die anschließenden Diskussionen darum standen beinahe mehr im Blickpunkt als das Finale selbst und der fünfte Titel des Deutschen. Der "Bild" liegen nach eigenen Angaben nun Ausschnitte der neuesten Folge des Podcasts "Einfach mal Luppen" von Toni und Bruder Felix Kroos vor, in denen sich der Weltmeister dazu äußert.

Am Sonntag habe Felix seinen Bruder nur gefragt, ob er in der Nacht geschlafen habe. Darauf habe Toni entgegnet, dass es eine kurze Nacht mit zwei bis drei Stunden Schlaf gewesen sei. "Ich bin aufgestanden und habe mir ein paar Kommentare durchgelesen. Es ging ja mehr ums Interview als ums Spiel. Aber das ist nicht schlimm", sagte er über die entstandene Diskussion zu seinen Aussagen.

Im Ausschnitt betonte der 32-Jährige nochmal, dass es normal gewesen sei, dass eine Weltklasse-Mannschaft wie Liverpool in einem Spiel Druckphasen haben wird. Er habe sich in dem Interview angeblich auch nur in dem Moment und mehr über Reporter Kaben selbst geärgert.

Toni Kroos: "Kaben hätte seine Antworten schon bekommen"

Dass Real nicht über 90 Minuten dominant war, hätte Toni Kroos laut seiner Aussage im Podcast auch zugegeben, wenn die Frage gekommen wäre, wie er das Spiel gesehen habe. "Ich bin der erste, der sagt, dass es insgesamt ausgeglichen war und Liverpool wahrscheinlich sogar ein paar mehr Chancen hatte. Aber wir haben das Spiel gewonnen, genauso wie in den letzten Monaten."

Trotz der Aufholjagden von Madrid im Viertel- und Halbfinale habe im Finale nun eben ein Tor gereicht, darauf kam es dem Nationalspieler an. "Er hätte seine Antwort schon bekommen. Aber stattdessen direkt dieses: 'Ich will hören, dass ihr unverdient gewonnen habt.' Das ist mir scheißegal im Finale, das musst du gewinnen", wird Toni Kroos aus dem Podcast zitiert.

Die ganze Folge wird Dienstag um Mitternacht online gehen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Champions League Spiele & Spieltag

Champions League 2021/2022 Gruppenphase 

Alle Teams

  • AC Mailand
  • Ajax Amsterdam
  • Atalanta
  • Atlético Madrid
  • Bayern München
  • Beşiktaş
  • Borussia Dortmund
  • BSC Young Boys
  • Chelsea FC
  • FC Brügge
  • Dynamo Kiew
  • FC Barcelona
  • FC Porto
  • FC Sheriff
  • Inter Mailand
  • Juventus Turin
  • Lille OSC
  • Liverpool FC
  • Malmö FF
  • Manchester City
  • Manchester United
  • Paris Saint-Germain
  • RB Leipzig
  • RB Salzburg
  • Real Madrid
  • Sevilla FC
  • Schachtar Donezk
  • SL Benfica
  • Sporting CP
  • VfL Wolfsburg
  • Villarreal CF
  • Zenit St. Petersburg