Der DFB-Pokal bietet vier Teams die Chance auf einen Eintrag in die Geschich... - Bildquelle: Marvin Ibo GŸngÅ¡r/GESDer DFB-Pokal bietet vier Teams die Chance auf einen Eintrag in die Geschichtsbücher. © Marvin Ibo GŸngÅ¡r/GES

München - "Wir erwarten jetzt schon, dass Julian den Titel holt." Leipzig-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff hat seinem scheidenden Trainer Julian Nagelsmann einen klaren Arbeitsauftrag für die restliche Saison mitgegeben.

Während in der Bundesliga wohl selbst die kühnsten Optimisten nicht mehr an eine Leipziger Meisterschaft glauben, sind es im DFB-Pokal nur noch zwei Siege bis zur Trophäe. Die Leipziger müssen dafür zunächst im Halbfinale bei Werder Bremen antreten (Fr., ab 20:30 Uhr im Liveticker). Für den scheidenden Nagelsmann wäre es wohl eine besondere Genugtuung, sollte er mit seinem Team den ersten Titel der noch jungen Vereinsgeschichte einfahren. Die Stimmungslage rund um den Abschied des 33-Jährigen könnte sich schlagartig von Frust in Freude umwandeln.

Während in Leipzig die Pokaltrophäe beinahe zur Pflicht wird, plagen Werder Bremen ganz andere Sorgen. Nach sieben Spielen ohne Sieg schweben die Nordlichter plötzlich wieder in akuter Abstiegsgefahr. Ein Punkt trennt das Team von Trainer Florian Kohfeldt vom Relegationsplatz. Aber Hertha BSC auf Rang 17 hat drei Partien weniger als die Bremer absolviert und nur vier Punkte Rückstand.

Kohfeldt über Halbfinale: "Das ist ein Endspiel"

So ist auch ein direkter Werder-Abstieg nicht auszuschließen. Doch Kohfeldt, der kürzlich eine vorläufige Job-Garantie erhielt, richtete am Donnerstag den Blick auf das Halbfinale gegen Leipzig.

"Das ist ein Endspiel, das wir mit ganz viel Kraft und Willen bestreiten werden. Dieses Spiel steht im Fokus, egal in welcher Situation wir uns gerade befinden", sagte er auf der Pressekonferenz. Denn auch für ihn und das aktuelle Bremer Team wäre ein Pokalsieg der erste Titel überhaupt. "Mit Bereitschaft und Energie wollen wir in diesem Spiel etwas Außergewöhnliches schaffen", gab Kohfeldt die Marschrichtung vor.

Im Finale würde auf den Sieger der Partie entweder Borussia Dortmund oder Zweitligist Holstein Kiel warten (Sa., ab 20:30 Uhr im Liveticker).

Für BVB-Coach Edin Terzic wäre es wohl eine ganz besondere Genugtuung den DFB-Pokal einzuheimsen. Schließlich muss der 38-Jährige, der das Dortmunder Team zuletzt deutlich stabilisiert hat, am Saisonende seinen Cheftrainer-Stuhl für Marco Rose räumen. Ein BVB-Pokalsieg mit Terzic als Verantwortlichem würde die Chancen auf weitere Bundesliga-Jobangebote für Terzic doch erhöhen.

Terzic mit Respekt vor Kiel

Zuletzt gab es Gerüchte, die ihn mit Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht haben. "Ich möchte dieses Spiel nicht mitspielen. Ich habe gemerkt, dass Fußball ein Tagesgeschäft ist. Wir haben uns in der Vergangenheit öfter geäußert, wie die Zukunft aussieht", äußerte sich Terzic auf der Pressekonferenz am Donnerstag deutlich. Für ihn zähle nur der Pokal und die Champions-League-Qualifikation.

Vor dem möglichen Einzug ins Pokalfinale muss der BVB aber noch die Kieler aus dem Weg räumen. Die "Störche" setzten ein riesiges Ausrufezeichen in der zweiten Runde als sie den FC Bayern im Elfmeterschießen ausschalteten. "Bayern zu schlagen, ist nicht leicht. Wie das geht, haben sie an diesem Abend eindrucksvoll gezeigt", zollte Terzic den Norddeutschen Respekt.

Auch für das Team von Ole Werner ist der Pokalsieg noch in Reichweite, auch wenngleich dies wohl ohne Frage die größte Sensation seit langem wäre. Insbesondere auch weil die Kieler gerade erst aus der Quarantäne raus sind und jetzt ein strapaziöses Programm vor der Brust haben.

Daher hat Kiel wohl die geringsten Erwartungen, während in Leipzig der Druck am höchsten scheint. Doch alle Halbfinalisten haben die Chance auf einen Eintrag in die Geschichtsbücher. Diese Chance kann und darf nicht achtlos liegen gelassen werden, egal wie hoch der Druck ist.

Markus Bosch

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien