- Bildquelle: Imago © Imago

München/Liverpool - Wäre Neymar um ein Haar zum FC Liverpool gewechselt? Das behaupten zumindest englische Medien unter Bezugnahme auf den US-Sender "ESPN".

Demnach wollten vor allem die Bosse der Reds den Brasilianer als Ersatz für Sadio Mane verpflichten, jedoch lehnte wohl Trainer Jürgen Klopp eine Verpflichtung ab.

Neymar "passt nicht ins System"

Der ehemalige Liverpool-Spieler Don Hutchinson erklärte bei "ESPN": "Neymar ist ein Talent. In seiner Glanzzeit gab es nur Messi, der technisch besser war als er. Er war so gut. Wenn man sich die vier besten Mannschaften außerhalb Englands anschaut, kann ihn sich niemand leisten."

Liverpool hätte sich die Dienste des Rio-Olympiasiegers zwar finanziell erlauben können, sah aber aus anderen Gründen von einem Transfer ab. "Dann gibt es Mannschaften wie Liverpool, die ihn nicht wirklich wollen, weil er nicht in ihr System passen würde." Die Meinung von Klopp hat demnach das höchste Gewicht bei solchen Entscheidungen.

Zuletzt verlängerte sich Neymars Vertrag bei Paris St. Germain per Klausel bis 2027, Abschiedsgerüchte gibt es allerdings beinahe ständig. Vor allem der FC Chelsea soll aktuell großes Interesse am Offensivstar haben. Trainer Thomas Tuchel kennt ihn noch aus seiner Zeit in Paris und weiß offenbar, mit ihm umzugehen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien