Wer kommt, wer geht? Die wichtigsten News zum Deadline Day der Premier Leagu... - Bildquelle: Imago ImagesWer kommt, wer geht? Die wichtigsten News zum Deadline Day der Premier League. © Imago Images

München - Deadline Day in der Premier League. Um 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit schließt das Transferfenster auf der Insel.

ran.de gibt euch einen Überblick über die wichtigsten Gerüchte, fixe Wechsel und sich anbahnende Last-Minute-Deals.

+++ Update, 8. August, 22:15 Uhr: Iwobi verlässt die "Gunners" Richtung Everton +++

Der nigerianische Nationalspieler Alex Iwobi kehrt dem FC Arsenal den Rücken und wechselt innerhalb der Premier League zum FC Everton. Bei den "Toffees" unterschrieb der Offensivmann einen Fünfjahresvertrag bis zum Sommer 2024. Laut "Sky Sports" zahlt Everton eine Ablösesumme von 30,3 Millionen Euro, die durch Bonuszahlungen auf bis zu 38 Millionen Euro ansteigen kann.

+++ Update, 8. August, 21:05 Uhr: Arsenal bestätigt Transfer von David Luiz +++

Der FC Arsenal hat innerhalb Londons eine Verstärkung für die Defensive gefunden. Die "Gunners" verpflichteten den bisherigen Chelsea-Verteidiger David Luiz. Der 32-jährige Brasilianer hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

+++ Update, 8. August, 19:05 Uhr: Wechselt Danso nach Southampton? +++

Der englische Journalist Sam Wallace vom "Telegraph" und auch andere Quellen aus England berichten, dass der FC Southampton noch am heutigen Deadline Day den Transfer von Augsburgs Verteidiger Kevin Danso fixieren wolle. Demnach haben die "Saints" wohl schon die Unterlagen für einen bevorstehenden Transfer eingereicht.

Der 20-jährige Österreicher Danso hat beim FCA noch einen Vertrag bis zum Sommer 2024. Bei Southampton würde Danso auf seinen Landsmann und Trainer Ralph Hasenhüttl treffen. 

+++ Update, 8. August, 18:50 Uhr: Drinkwater-Leihe zu Burnley +++

Der frühere englische Meister Danny Drinkwater verlässt den FC Chelsea zumindest mal vorübergehend mit Januar 2019. Der Mittelfeldspieler wird von den Blues an den Ligarivalen Burnley verliehen. 

+++ Update, 8. August, 18:45 Uhr: Tottenham-Doppelschlag: Auch Sessegnon kommt! +++

Tottenham Hotspur hat am Deadline Day gleich zwei Mal sehr prominent zugeschlagen. Nach Giovani Lo Celso verpflichteten die Londoner auch noch den englischen Jungstar Ryan Sessegnon vom Zweitligisten FC Fulham. Der 19-jährige Sessegnon unterschrieb einen Sechsjahres-Vertrag bis 2025. 

+++ Update, 8. August, 18:20 Uhr: Spurs machen das Rennen bei Lo Celso +++

Der letztjährige Champions-League-Finalist Tottenham hat sich auf den letzten Drücker mit dem Argentinier Giovani Lo Celso verstärkt. Die Londonern verpflichten den 23-Jährigen auf Leihbasis inklusive Kaufoption von Real Betis aus Spanien. 

+++ Update, 8. August, 18:10 Uhr: ManCity verpflichtet Carson +++

Der englische Meister Manchester City hat das Torwarttrio mit einem Routinier komplettiert. Die Citizens gaben die Verpflichtung des früheren englischen Nationaltorhüters Scott Carson vom Zweitligisten Derby County bekannt. Der 33 Jahre alte Routinier kommt auf Leihbasis bis 2020 zu City.

+++ Update, 8. August, 17:55 Uhr: Carroll kehrt nach Newcastle zurück +++

Achteinhalb Jahre nach seinem Abgang von Newcastle United kehrt der 30 Jahre alte Stürmer Andy Carroll zu seinem Ex-Klub zurück. Zuletzt war der einst 41-Millionen-Euro-Abgang in Richtung Liverpool vereinslos, zuvor bei West Ham United unter Vertrag. In Newcastle unterschrieb Carroll einen Einjahresvertrag. 

+++ Update, 8. August, 17:50 Uhr: Arsenal macht Tierney-Deal klar +++

Kurz vor Ende der Sommertransfer-Periode in England hat der FC Arsenal den Wechsel von Außenverteidiger Kieran Tierney von Celtic Glasgow verkündet. Für den 22-jährigen Schotten sollen die "Gunners" eine Ablösesumme von 27 Millionen Euro bezahlt haben.

+++ Update, 8. August, 17:10 Uhr: Aufsteiger Aston Villa trennt sich von Bjarnason +++

Der englische Premier-League-Aufsteiger Aston Villa hat am Deadline Day eine weitere Personal-Entscheidung getroffen. Der Klub aus Birmingham löste den Vertrag mit dem Isländer Birkir Bjarnason vorzeitig auf. Der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler aus Island kam Anfang 2017 von Basel zum damaligen Zweitligisten Aston Villa und bestritt in der Vorsaison 17 Championship-Spiele für den Klub.

+++ Update, 8. August, 16:50 Uhr: Lukaku-Transfer zu Inter ist offiziell +++

Manchester United hat nun offiziell einen Stürmer-Abgang zu verzeichnen. Der englische Rekordmeister verkauft den belgischen Nationalspieler Romelu Lukaku zu Inter Mailand, wie die Italiener bekanntgaben. Die Ablöse soll sich laut Medienberichten auf 65 Millionen Euro belaufen. 

+++ Update, 8. August, 16:40 Uhr: Stürmer Austin verlässt Southampton +++

Trainer Ralph Hasenhüttel und der FC Southampton haben sich von Stürmer Charlie Austin getrennt. Der 30-jährige Engländer schließt sich mit sofortiger Wirkung dem Zweitligisten West Bromwich Albion an. Austin unterschrieb beim früheren Premier-League-Klub einen Zweijahres-Vertrag. 

+++ Update, 8. August, 16:20 Uhr: Watford verpflichtet Youngster Sarr +++

Der FC Watford hat sich die Dienste von Flügelspieler Ismaila Sarr von Stade Rennes gesichert. Dies vermeldeten die "Hornets" via Twitter. Der 21-Jährige erzielte in der vergangenen Saison in 50 Spielen 13 Tore für die Franzosen.

Zu den Ablösemodalitäten machte der Verein zunächst keine Angaben. Sarr wechselte 2017 für 17 Millionen Euro vom FC Metz nach Rennes.

+++ Update, 8. August, 16:00 Uhr: Manchester City wohl vor Doppelschlag +++

Um Manchester City blieb es heute bisher sehr ruhig. Zwei Stunden vor Transferende sollen die "Citzens" nun doch nochmal zuschlagen. Wie "Sky Sports" berichtet, verpflichten die Mannen von Pep Guardiola Pedro Porro für 12,5 Millionen Euro vom FC Girona. Der 19-jährige Verteidiger soll allerdings direkt an Real Vallaldolid verliehen werden. 

Und auch auf der Torwartposition soll noch etwas passieren. Derby Countys neuer Trainer Phillip Cocu bestätigte auf einer Pressekonferenz die laufenden Verhandlungen um einen Transfer von Scott Carson nach Manchester. Der 33-Jährige steht noch bis 2020 beim englischen Zweitligisten unter Vertrag und würde damit Platz drei in der Torwartrotation des amtierenden englischen Meisters hinter Ederson und Claudio Bravo einnehmen.

+++ Update, 8. August, 15:40 Uhr: Sessegnon zum Medizincheck bei Tottenham +++

Den Tottenham Hotspur rennt so langsam die Zeit für die Verpflichtungen von Giovani Lo Celso und Paulo Dybala davon. Bei Ryan Sessegnon hingegen soll der Klub kurz vor dem Transfervollzug stehen.

Laut "Sky Sports" befindet sich der 19-Jährige derzeit beim Medizincheck. Fulham und die Spurs sollen den Transfer in Kürze vermelden.

+++ Update, 8. August, 15:25 Uhr: Leipzigs Augustin als Zaha-Ersatz? +++

Bei der Suche nach einem Ersatz für den wechselwilligen Wilfried Zaha soll Crystal Palace seine Fühler auch Richtung Bundesliga ausgestreckt haben. Wie "Sky Sports" berichtet, bereitet der Klub ein Angebot für Jean-Kevin Augustin von RB Leipzig vor.

Für den 22-Jährigen steht eine Ablösesumme in Höhe von 16 Millionen Euro steht im Raum, der noch bis 2022 unter Vertrag steht. Der 22-Jährige fiel in der vergangenen Saison des Öfteren mit Undiszipliniertheiten abseits des Platzes auf.

+++ Update, 8. August, 15:00 Uhr: Bayerns Shabani beim Medizincheck +++

Heute morgen berichteten wir bereits vom sich anbahnenden Transfer von Meritan Shabani von Bayern München II zu den Wolverhampton Wanderers. (siehe Meldung 10:50 Uhr). Der Deal soll nun langsam Form annehmen. Der 20-Jährige, der noch bis 2020 in München unter Vertrag steht, soll derzeit den Medizincheck absolvieren.

+++ Update, 8. August, 14:50 Uhr: Zaha trainiert abseits der Mannschaft +++

Laut "Daily Mail" soll Wilfried Zaha zwar zum Training bei Crystal Palace erschienen sein, aber nicht am Mannschaftstraining teilgenommen haben und stattdessen nur eine kurze Einheit im Kraftraum absolviert haben.

Ein mögliches Indiz für einen bevorstehenden Wechsel? Bei den "Eagles" soll mittlerweile ziemlich der Baum brennen. Wie die "BBC" berichtet, sorgte Zaha am gestrigen Tage mit seinem Transfergesuch für reichlich Unruhe im Verein, da entsprechend wenig Zeit für die Suche nach einem Ersatz bleiben würde.

Dem Bericht zufolge soll Crystal Palace unter anderem Ismaila Sarr von Stade Rennes und Fyodor Chalov von ZSKA Moskau auf der Liste als Zaha-Ersatz haben.

+++ Update, 8. August, 14:30 Uhr: Chelseas Drinkwater vor Wechsel zu Burnley +++

Neben David Luiz wird ein weiterer Routinier mit großer Wahrscheinlichkeit noch heute den FC Chelseas verlassen.

Wie die "BBC" berichtet, soll Mittelfeldspieler Danny Drinkwater kurz vor einem Wechsel zum FC Burnley stehen. Der 29-Jährige soll für eine Spielzeit ausgeliehen werden.

+++ Update, 8. August, 14:10 Uhr: Wolves mit Milan wegen Kessie-Wechsel einig? +++

Auch Wolverhampton soll nochmal nachlegen wollen. Nachdem sich Jean-Phillippe Gbamin für einen Wechsel von Mainz zu Everton entschied, fanden die "Wolves" mit Hochdruck nach einem weiteren zentralen Mittelfeldspieler.

Laut dem italienischen Sportsender "SportItalia" soll der Klub mit dem AC Mailand Einigung über den Transfer von Franck Kessie erzielt haben. Der 22-jährige Ivorer soll demnach für umgerechnet 27,1 Millionen Euro auf die Insel wechseln.

Nach einjähriger Leihge wechselte Kessie in diesem Sommer erst für 24 Millionen Euro fix von Atalanta Bergamo zu den Mailändern.

+++ Update, 8. August, 13:50 Uhr: Man United steigt aus Mandzukic-Poker aus +++

Noch knapp vier Stunden bis zur Deadline. Die Zeit für Manchester United auf der Suche nach einem neuen Stürmer wird immer knapper. Ein kolportierter Name soll dabei mittlerweile keine Rolle mehr spielen.

Wie die "Daily Mail" berichtet, wurden die Verhandlungen mit Juventus Turin über einen Wechsel von Mario Mandzukic abgebrochen. Grund dafür sollen die überziogen Ablöseforderungen der Turiner für den 33-Jährigen gewesen sein, der noch bis 2021 unter Vertrag steht.

Der "Evening Standard" liefert uns konkrete Zahlen und beziffert die aufgerufene Ablösesumme auf 15 Millionen Euro.

+++ Update, 8. August, 13:30 Uhr: Dybala-Wechsel doch noch möglich? +++

Das Transfergebaren um Paulo Dybala entwickelt sich so langsam zur Never-Ending-Story. Nachdem die "BBC" den Wechsel erst vor Stunden als gescheitert vermeldete (siehe Meldung 12:05 Uhr), scheint eine Einigung nun doch wieder möglich.

Wie die italienische Tageszeitung "Gazzetta dello Sport" berichtet, halten besonders die Bildrechte am Argentinier die Verhandlungen auf. Um das Problem zu umgehen, steht nun offenbar eine Leihe in Aussicht, bei der Dybala seine Bildrechte weiterhin behalten würde.

+++ Update, 8. August, 13:05 Uhr: Lukaku-Nachfolger: Auch Inaki Willams auf Uniteds Zettel? +++

Neben den bereits genannten Mario Mandzukic und Fernando Llorente soll Manchester United auch eine kostspieligere Lösung für die Nachfolge des scheidenden Stürmerstars Romelu Lukaku im Auge haben.

Nach Informationen der "Sun" ziehen die "Red Devils" in Betracht, die Ausstiegsklausel von Inaki Williams von Athletic Bilbao zu ziehen, die bei 88 Millionen Euro liegt.

+++ Update, 8. August, 12:45 Uhr: Leicester wohl mit Sampdorias Praet einig +++

Wie "Sky Italia" berichtet, soll Leicester City sich mit Sampdoria Genua über einen Wechsel von Dennis Praet einig sein. Der belgische Mittelfeldspieler kosten dem Bericht zufolge 20 Millionen Euro.

+++ Update, 8. August, 12:30 Uhr: Everton auch an Rojo dran? +++

Nach dem Transfer von Harry Maguire hat Verteidiger Marcus Rojo offenbar eine Wechselfreigabe von Manchester Uniteds Trainer Ole Gunnar Solskjaer erhalten.

Interesse an den Diensten des 29-Jährigen soll laut "Sun" der FC Everton angemeldet haben, der bereits in der Vorsaison um den Argentinier gebuhlt haben soll. Aufgrund Rojos langer Verletztenakte soll Everton allerdings eine Leihe bevorzugen.

+++ Update, 8. August, 12:25 Uhr: Arsenal: Tierney beim Medizincheck +++

Auch der FC Arsenal ist nach der Verpflichtung von David Luiz noch nicht fertig mit der Verstärkung ihrer Defensive. Wie die "Sun" berichtet, steht der Transfer von Linksverteidiger Kieran Tierney von Celtic Glasgow kurz vor dem Abschluss.

Der 22-Jährige soll bereits gestern Abend in London angekommen sein und heute Vormittag den Medizincheck bei den "Gunners" absolviert haben. Dem Bericht zufolge erhält Celtic eine Ablösesumme in Höhe von ca. 27 Millionen Euro.

+++ Update, 8. August, 12:05 Uhr: Juventus gibt Dybala wohl nicht ab +++

Schlechte Nachrichten für die Spurs. Laut "BBC Sport" soll sich Juventus auf der Zielgeraden der Verhandlungen um einen Transfer von Paulo Dybala nun doch umentschieden haben und den 25-Jährigen nun doch nicht verkaufen zu wollen.

Nachdem gestern bereits die Runde machte, dass Barcelonas Philippe Coutinho einen Wechsel auf Leihbasis abgelehnt haben soll, bleibt die Suche der Spurs nach einem Starspieler für die Offensive wohl weiter erfolglos.

+++ Update, 8. August, 11:50 Uhr: Everton plant verbessertes Angebot für Zaha +++

Nach mehreren gescheiterten Angeboten soll der FC Everton einen letzten Versuch unternehmen wollen, um Flügelspieler Wilfried Zaha von Crystal Palace zu verpflichten.

Zuletzt scheiterten die "Toffies" offenbar mit einem Angebot über 70 Millionen Euro plus zwei zusätzlicher Spieler. Laut der "Sun" will Everton nun nochmals nachlegen, um den 26-Jährigen doch noch vor Transferschluss zu bekommen.

+++ Update, 8. August, 11:35 Uhr: Basels Ajeti zu West Ham +++

Und gleich der nächste Transfer. Wie West Ham United bestätigte, wechselt Stürmer Albian Ajeti vom FC Basel nach London.

Der 22-Jährige erhält einen Vertrag bis 2023 mit einer Option auf zwei weitere Spielzeiten. Über die Ablöse wurde Stillschweigen bewahrt. Laut "BBC" soll die Ablöse bei knapp neun Millionen Euro liegen.

+++ Update, 8. August, 11:25 Uhr: Fixer Transfer: David Luiz geht zu Arsenal +++

Nach dem Abgang von Laurent Koscielny zu Girondins Bordeaux hat Arsenal die entstandene Lücke in der Innenverteidigung geschlossen und sich beim Stadtrivalen bedient.

David Luiz soll laut "BBC" für 8,7 Millionen Euro von Chelsea zu Arsenal wechseln, wo der 32-Jährige einen Zweijahresvertrag erhalten soll.

+++ Update, 8. August, 11:10 Uhr: Tottenham vor Rundumschlag? +++

Die Tottenham Hotspur könnten eines der bestimmenden Teams des Tages werden, kursieren doch zahlreiche Transfergerüchte um den Champions-League-Finalisten vor Transferschluss.

Eines der Objekte der Begierde soll dabei Betis Sevillas Giovani Lo Celso sein. Laut "Sky Sports" unterbreiteten die "Spurs" den Andalusiern am Dienstag ein Angebot über 60 Millionen Euro. Betis soll aber wohl knapp 70 Millionen Euro verlangen.

Laut "Telegraph" soll Tottenham sich mit Linksverteidiger Ryan Sessegnon von Absteiger Fulham über einen Wechsel verständigt haben. Im Rahmen steht eine Ablöse in Höhe von rund 22 Millionen Euro für den englischen U21-Nationalspieler.

Auch mit Juventus Turins Paulo Dybala soll eine Einigung nicht mehr in weiter Ferne sein. Laut "BBC" sollen beide Klubs optimistisch sein, einen Deal bis 18 Uhr zu finden. Im Raum steht eine Ablöse von 70 Millionen Euro. Viel los bei den Londonern, bedenkt man, dass sie vor einem Jahr noch komplett auf Sommertransfers verzichteten.

+++ Update, 8. August, 11:00 Uhr: Inter zahlt wohl 80 Mio. für Lukaku +++

Heute Nacht kursierten auf den sozialen Medien bereits Videos von der Ankunft des Belgiers bei Inter.

Wie BBC Sport berichtet, soll Manchester United mittlerweile ein Angebot in Höhe von knapp 80 Millionen Euro angenommen haben.

+++ Update, 8. August, 10:50 Uhr: Bayerns Shabani zu den Wolves? +++

Verliert der FC Bayern ein weiteres Nachwuchstalent? Wie der englische TV-Sender "Sky Sports" berichtet, sollen die Wolverhampton Wanderers an Mittelfeldspieler Meritan Shabani aus der zweiten Mannschaft der Münchner interessiert sein.

Dem Bericht zufolge soll der deutsche U20-Nationalspieler sich bereits bei den "Wolves" aufhalten, um den Transfer zu finalisieren. Die beiden Klubs sollen sich bereits einig sein, Shabani aber wohl zunächst nur für die U23 der Engländer eingeplant sein.

+++ Update, 8. August, 10:30 Uhr: Wer erstetzt Lukaku bei ManU? +++

Der Wechsel von Stürmer Romelu Lukaku zu Inter Mailand scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Bei Manchester United läuft aktuell die Suche nach dessen Nachfolger auf Hochtouren.

Wie "Sky Sport Italia" berichtet, soll neben Juventus Turins Mario Mandzukic auch der derzeit vereinslose Fernando Llorente auf dem Zettel der "Red Devils" stehen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

NFL 2020 Playoffs

Aktuelle Galerien