Immerhin die Europacupränge hat United noch im Blick - Bildquelle: AFPSIDLINDSEY PARNABYImmerhin die Europacupränge hat United noch im Blick © AFPSIDLINDSEY PARNABY

Köln - Eine Woche nach dem Prestige-Erfolg im Derby gegen Titelverteidiger Manchester City hat Manchester United im Kampf um die Champions-League-Plätze wieder einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der englische Fußball-Rekordmeister musste sich am 17. Spieltag der Premier League mit einem 1:1 (0:1) gegen den FC Everton begnügen, hat nach dem sechsten Spiel am Stück ohne Niederlage die Europacupränge aber noch im Blick.

Tottenham Hotspur gewann vier Tage nach dem 1:3 am letzten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase bei Bayern München dank eines Last-Minute-Treffers von Jan Vertonghen (90.+1) 2:1 (1:0) bei den Wolverhampton Wanderers. Für die Spurs war es im fünften Ligaspiel unter ihrem neuen Teammanager Jose Mourinho der vierte Sieg. Tottenham liegt als Fünfter mit einem Punkt Vorsprung einen Platz besser als Manchester United.

Lindelöf lässt Everton jubeln

Everton ging in Old Trafford durch ein Eigentor von Victor Lindelöf (37.) in Führung. Mason Greenwood (77.) rettete ManUnited noch einen Punkt. Für Tottenham traf der Brasilianer Lucas (8.) zum 1:0, Adama Traore (67.) glich für die Wölfe aus, ehe der Belgier Vertonghen in der Nachspielzeit erneut für die Gäste zuschlug.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

NFL 2020 Playoffs

Aktuelle Galerien