- Bildquelle: Imago Images © Imago Images

Berlin - Teammanager Ole Gunnar Solskjaer vom englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United hat seinen Sohn Noah niemals hungern lassen.

Dies merkte der 20 Jahre alte Filius nach der eigenartigen Kritik seines Vaters an Stürmer Heung Min Son von Tottenham Hotspur mit einem Augenzwingern an. "Ja, ich habe am Sonntag auch sehr gelacht", sagte er der norwegischen Zeitung "Tidens Krav": "Ich bekomme immer zu essen, das kann ich jedem versichern."

Zwist zwischen Mourinho und Solskjaer

Weil Son sich beim 3:1-Sieg Manchesters im Ligaspiel theatralisch hatte fallen lassen, hatte Solskjaer senior bei "Sky" geschimpft: "Wenn mein Sohn drei Minuten lang so auf dem Boden liegen bliebe und zehn Kumpels braucht, um aufzustehen, würde er nichts zu essen bekommen."

Anschließend hatte sich Tottenham-Coach Jose Mourinho erbost gezeigt und und kartete auf der Pressekonferenz öffentlich nach, nachdem er Solskjaer zuvor persönlich die Meinung gesagt hatte.

Noah Solksjaer springt Vater zur Seite

"Im Bezug darauf will ich nur sagen, dass sich Sonny sehr glücklich schätzen kann, dass sein Vater ein besserer Mensch als Ole ist", sagte der Portugiese: "Ich bin auch Vater, und ich denke, als Vater musst du deine Kinder immer ernähren, egal, was sie tun. Wenn du stehlen musst, um sie zu ernähren, stiehlst du."

Noah Solskjaer, der beim norwegischen Erstligisten Kristiansund BK im Mittelfeld spielt, entgegnete nun: "Ich habe mich nie so hingelegt, wie Son es getan hat." Mourinho habe wohl davon ablenken wollen, "dass sie verloren haben".

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien