Eintracht Frankfurt winkt ein Millionenregen in der Europa League. - Bildquelle: IMAGO/HJSEintracht Frankfurt winkt ein Millionenregen in der Europa League. © IMAGO/HJS

Frankfurt - Eintracht Frankfurt steht im Finale der Europa League und trifft dort am 18. Mai in Sevilla auf Glasgow Rangers. 

Doch schon jetzt haben die Hessen durch ihre bisherigen Erfolge im internationalen Wettbewerb einige Millionen sicher. So sind bislang über Startgeld, Koeffizient und Prämien etwa 17 Millionen Euro aufs Konto der Hessen geflossen, dazu dürften weitere sechs Millionen Euro aus dem Marktpool kommen, der alle deutschen Teilnehmer entlohnt, abhängig von ihrem Abschneiden im internationalen Wettbewerb. 

Mehr zum Thema: Wir haben die wichtigsten Informationen zum Europa League Finale 2022 zusammengefasst. Und: So sehen Sie das Finale der Europa League zwischen Eintracht Frankfurt und den Glasgow Rangers live im TV und im Live-Stream.

Im Finale erhält der Sieger dann 13 Millionen Euro, aufgesplittet in 8,5 Millionen Euro Prämie nach dem Titelgewinn und 3,5 Millionen Euro für die Teilnahme am europäischen Supercup gegen den Sieger der Champions League. Vier Millionen Euro erhält der Verlierer des Finales der Europa League.

Im Bestfall winken der Eintracht also bis zu 36 Millionen Euro Einnahmen in der Europa League, inklusive weiterer Millionen-Einnahmen in der Folgesaison durch den Einzug in die Champions League.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?