Großbritannien weist Spekulationen zurück - Bildquelle: AFPSIDJUSTIN TALLISGroßbritannien weist Spekulationen zurück © AFPSIDJUSTIN TALLIS

London - Die britische Regierung hat Gerüchte über eine alleinige Austragung der Fußball-Europameisterschaft zurückgewiesen. "Das ist nur Spekulation", sagte ein Sprecher von Premierminister Boris Johnson. "Wie das Turnier ausgetragen wird, ist Sache der UEFA. Wie sie gestern erklärt haben, bleiben sie dem aktuellen Format des Turniers verschrieben. Wir konzentrieren uns auf die Spiele, die in Großbritannien stattfinden werden, das beinhaltet die sieben Spiele in Wembley und die im Hampden Park in Glasgow."

Spekulationen über Alternativplan mit nur einem Ausrichter-Land

Die ab dem 11. Juni geplante EM ist derzeit in zwölf Städten in zwölf verschiedenen Ländern geplant. Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie und den damit verbundenen Reisebeschränkungen und Gefahren wurde zuletzt über einen Alternativplan mit nur einem Land als Ausrichter spekuliert. 

Dabei wurde Großbritannien als mögliche Lösung gehandelt, da dort einerseits schon 18 Millionen Menschen die erste Coronaimpfung erhalten haben und zum anderen dort ohnehin die meisten Spiele angesetzt sind. Die UEFA hatte erst im Januar bekräftigt, an ihrem Plan mit zwölf Ausrichterstädten festzuhalten.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien