Heiko Maas kritisiert die Entscheidung der UEFA - Bildquelle: AFPPOOLSIDAXEL SCHMIDTHeiko Maas kritisiert die Entscheidung der UEFA © AFPPOOLSIDAXEL SCHMIDT

Frankfurt am Main (SID) - Auch Außenminister Heiko Maas hat die Europäische Fußball-Union (UEFA) für ihre Entscheidung in der Regenbogen-Frage kritisiert. "Es stimmt, auf dem Fußballplatz geht's nicht um Politik. Es geht um Menschen, um Fairness, um Toleranz. Deshalb sendet die @UEFA das falsche Signal", schrieb der SPD-Politiker am Mittwoch auf Twitter: "Aber man kann heute ja zum Glück trotzdem Farbe bekennen - im Stadion und außerhalb."

Am Dienstag hatte die UEFA erklärt, dass die Münchner Arena während des letzten Vorrundenspiels der deutschen Nationalmannschaft am Mittwoch gegen Ungarn (21.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) nicht in Regenbogenfarben erstrahlen darf.

Die UEFA sei "aufgrund ihrer Statuten eine politisch und religiös neutrale Organisation", hieß es als Begründung vom Verband. Nach dem Beschluss brach eine Protestwelle über die UEFA herein.

EM-Spielplan

11.06.2021
12.06.2021
13.06.2021
14.06.2021
15.06.2021
16.06.2021
17.06.2021
18.06.2021
19.06.2021
20.06.2021
21.06.2021
22.06.2021
23.06.2021
26.06.2021
27.06.2021
28.06.2021
29.06.2021
02.07.2021
03.07.2021
06.07.2021
07.07.2021
11.07.2021

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien