Stefan Effenberg spricht über Rangnick, Klopp und Tuchel - Bildquelle: AFP/SID/INA FASSBENDERStefan Effenberg spricht über Rangnick, Klopp und Tuchel © AFP/SID/INA FASSBENDER

Bonn (SID) - Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Stefan Effenberg geht von einer festen Etablierung des deutschen Trainer-Trios in der englischen Premier League aus. Weder Ralf Rangnick (Manchester United) noch Jürgen Klopp (FC Liverpool) oder Thomas Tuchel (FC Chelsea) "werden jemals als Trainer in die Bundesliga zurückkehren", schreibt Effenberg in seiner Kolumne für das Nachrichtenportal t-online.

Es gebe wahrscheinlich nur einen Job, der für sie irgendwann in der Heimat interessant sein könnte: "der des Nationaltrainers, der allerdings wohl mit Hansi Flick auf Jahre hinaus besetzt ist", ergänzte Effenberg. "Sie haben in England ganz andere Möglichkeiten. Zum einen finanzieller Art. Zum anderen haben sie als Manager eine viel größere Entscheidungsgewalt als in Deutschland", sagte der frühere Bayern-Kapitän: "Sie dürfen über Spielertransfers selbst entscheiden statt auf ein 'Go' von einem Sportdirektor zu warten."

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien