Christian Eriksen steht aktuell bei Inter Mailand unter Vertrag. - Bildquelle: ImagoChristian Eriksen steht aktuell bei Inter Mailand unter Vertrag. © Imago

München - Es war der schlimmste Moment bei der zurückliegenden Fußball-Europameisterschaft. Im ersten Gruppenspiel gegen Finnland brach der dänische Nationalspieler Christian Eriksen auf dem Platz zusammen. Der Mittelfeldspieler erlitt einen Herzstillstand und musste noch auf dem Platz wiederbelebt werden.

Im Krankenhaus wurde ihm später ein Defibrillator eingesetzt. Dieser ist dazu da, um Herzrhythmusstörungen zu erkennen und gegebenenfalls einen Elektroschock auszulösen.

Eigentlich war deswegen klar, dass es für den 29-Jährigen keine Rückkehr zu Inter Mailand geben wird. In der italienischen Liga ist das Tragen eines solchen Geräts nämlich nicht erlaubt.

Wird Eriksen Defibrillator entfernt?

Nun ist ein Comeback bei den Nerazzurri aber offenbar doch nicht mehr ausgeschlossen. Denn laut "Sky Sports UK" soll Eriksen in der kommenden Woche in Italien von einem Spezialisten untersucht werden.

Dieser soll dabei nicht nur prüfen, ob der Däne wieder auf Hochleistungsniveau trainieren kann, sondern auch, ob er in Zukunft ohne den Defibrillator auskommen könnte.

"Nur wenn ihm der Defibrillator entfernt wird und ein Spezialist zeigen kann, dass es ihm körperlich wieder gut geht, kann er wieder für Inter spielen", erklärte Francesco Braconaro, Mitglied der wissenschaftlichen Kommission bei italienischen Verband FIGC, vor kurzem im Gespräch mit dem Radiosender "Kiss Kiss".

In anderen europäischen Ligen sind die Regeln übrigens nicht so streng wie in Italien. Der niederländische Nationalspieler Daley Blind spielt in Diensten von Ajax Amsterdam beispielsweise bereits seit längerem mit einem Defibrillator.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien