Fans von PSG dürfen nicht nach Marseille reisen - Bildquelle: AFP/SID/ANNE-CHRISTINE POUJOULATFans von PSG dürfen nicht nach Marseille reisen © AFP/SID/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT

Paris (SID) - Die Fans von Paris St. Germain dürfen am Sonntag nicht zum Spitzenspiel in der französischen Fußball-Liga bei Olympique Marseille anreisen. Von Samstag Mitternacht bis Sonntag Mitternacht ist "die individuelle oder kollektive Bewegung" von PSG-Anhängern zwischen den Gemeinden der Region Ile-de-France und Marseille per Dekret verboten. Den Erlass gab das Innenministerium am Mittwoch im Amtsblatt bekannt.

In der Verordnung sind die Beziehungen erwähnt, die "seit vielen Jahren von Feindseligkeit" zwischen den Anhängern der beiden Vereine geprägt sind. Das Ministerium argumentiert, dass "die Bewegungen des PSG-Klubs häufig eine Quelle der öffentlichen Unruhe sind" und einige Marseille-Anhänger "häufig ihr gewalttätiges Verhalten demonstrieren". Erst Ende September war es beim Europa-League-Spiel zwischen Olympique Marseille und dem türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul zu Zusammenstößen zwischen rivalisierenden Fangruppen gekommen.

Das Polizeipräsidium Bouches-du-Rhone hatte seinerseits per Dekret vom 5. Oktober den PSG-Fans den Zutritt zum Stadion am Sonntag untersagt.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien