Ousmane Coulibaly 2018 im Trikot von Panathinaikos Athen. - Bildquelle: imago/Pro ShotsOusmane Coulibaly 2018 im Trikot von Panathinaikos Athen. © imago/Pro Shots

München - Ousmane Coulibaly hat am Samstag während eines Spiels in der höchsten katarischen Liga einen Herzinfarkt erlitten.

Der 32-Jährige vom Klub Al-Wakrah brach im Spiel gegen Al-Rayyan auf dem Platz zusammen und musste notärztlich versorgt werden. Dafür fuhr ein Krankenwagen direkt auf den Fußballplatz.

Der Nationalspieler Malis spielte viele Jahre in Europa, unter anderem in Frankreich für Stade Brest und in Griechenland für Panathinaikos Athen.

Coulibaly wieder ansprechbar

Laut Al-Wakrahs Pressesprecher Mohammed Al Sulaiti blieb das Herz des Abwehrspielers stehen und er musste wiederbelebt werden. Erste Tests seien aber positiv verlaufen, Coulibaly sei ansprechbar und werde in Begleitung seiner Frau in eine Spezialklinik für Herzerkrankungen gebracht.

Auf die Frage, ob es einen Zusammenhang mit der Impfung gegen Covid-19 gebe, stellte Al Sulaiti klar, dass Coulibaly noch keine dritte Dosis bekommen habe. Seine letzte Impfung liege "acht bis neun Monate" zurück.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien