Flick überlegt für WM noch einmal Kontakte zu reduzieren - Bildquelle: AFP/SID/ANDRE PAINFlick überlegt für WM noch einmal Kontakte zu reduzieren © AFP/SID/ANDRE PAIN

Frankfurt am Main (SID) - Bundestrainer Hansi Flick überdenkt angesichts der Coronafälle Manuel Neuer und Leon Goretzka den Umgang mit dem Thema Richtung Fußball-WM in Katar (20. November bis 18. Dezember). "Vielleicht muss man noch mal bewusst Kontakte reduzieren", sagte Flick nach dem Abschlusstraining für das Nations-League-Spiel am Freitag (20.45 Uhr/ZDF) gegen Ungarn in Leipzig.

Der 57-Jährige räumte aber ein, dass es nicht ganz einfach sei, wie man sich da verhalten solle. "Man ist ja auch viel unterwegs. Es soll auch weitergehen im Leben", sagte Flick: "Daher müssen wir sehen, dass wir es gut im Griff behalten."

Neuer und Goretzka waren nach positiven Tests am Mittwoch von der Nationalmannschaft abgereist und verpassen die Spiele gegen Ungarn und drei Tage später (20.45 Uhr/RTL) in London gegen England.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien