Thon (links) glaubt nicht an deutschen WM-Titel - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Jürgen FrommeThon (links) glaubt nicht an deutschen WM-Titel © FIRO/FIRO/SID/Jürgen Fromme

Köln (SID) - Olaf Thon traut der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Katar nicht den fünften Stern zu. "Wir sind krasser Außenseiter auf den Titel", sagte der Weltmeister von 1990 am Tag nach dem 3:3 zum Abschluss der Nations League in England im Interview mit Sportradio Deutschland. Zu den konkreten Aussichten der Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick meinte er: "Ich bin optimistisch, dass man auf jeden Fall die Gruppe mit Japan, Costa Rica und Spanien übersteht."

Die Gründe für seinen Pessimismus liegen für Thon im Sturm. "Uns fehlt manchmal die Brechstange, wenn man zurückliegt", sagte Thon, "so einen Typen wie den Engländer Harry Kane braucht man unbedingt, um einen Titel zu holen." Für das Viertelfinale werde es mit "unserer Stürmerqualität noch reichen. Ich bin mal gespannt, wie Hansi Flick das lösen wird."

In der Abwehr führt für Thon kein Weg an Antonio Rüdiger vorbei. Der Abwehrchef des Champions-League-Gewinners Real Madrid hatte im Duell in Wembley nach zwei Gelben Karten gefehlt. "Er hat die Nase vorn. Mir gefällt der Niklas Süle eigentlich auch, aber er braucht das Selbstvertrauen", so Thon. Nico Schlotterbeck dagegen müsse sich "erst noch an den großen Fußball gewöhnen. Er macht noch viele individuelle Fehler, auch bei Borussia Dortmund".

DFB FAQ 1


Gegen wen spielt Deutschland bei der WM 2022 in der Gruppenphase?

Deutschland spielt bei der WM in Gruppe E gegen Spanien, Japan und Costa Rica:

  • Gruppenspiel Deutschland – Spanien am 27.11. um 20 Uhr live im ZDF 
  • Gruppenspiel Deutschland – Japan am 23.11. um 14 Uhr live in der ARD
  • Gruppenspiel Deutschland – Costa Rica am 1.12. um 20 Uhr live in der ARD

DFB-Team: Wer zeigt die deutschen Spiele bei der WM live?

Alle WM-Spiele des DFB-Teams in der Vorrunde und der möglichen K.o.-Phase werden von ARD und ZDF gezeigt. Auch die Halbfinals und das Endspiel werden im Free-TV übertragen. Das ZDF zeigt am 27.11. Deutschland gegen Spanien, die ARD überträgt am 23.11. das Gruppenspiel gegen Japan, sowie am 1.12. das Duell mit Costa-Rica.


WM 2022: Wie sieht der deutsche Kader bei der WM aus?

26 Spieler konnte Bundestrainer Hansi Flick für die WM 2022 in Katar nominieren:

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)

Abwehr: Antonio Rüdiger (Real Madrid), Niklas Süle (Borussia Dortmund), Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund), Thilo Kehrer (West Ham United), David Raum (RB Leipzig), Christian Günter (SC Freiburg), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Armel Bella Kotchap (FC Southampton), Matthias Ginter (SC Freiburg)

Mittelfeld und Angriff: Leon Goretzka (FC Bayern München) Joshua Kimmich (FC Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach), Serge Gnabry (FC Bayern München), Jamal Musiala (FC Bayern München), Thomas Müller (FC Bayern München), Leroy Sané (FC Bayern München), Kai Havertz (FC Chelsea), Karim Adeyemi (Borussia Dortmund), Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund), Julian Brandt (Borussia Dortmund), Niclas Füllkrug (Werder Bremen), Mario Götze (Eintracht Frankfurt)


WM 2022 in Katar

2. Spieltag Gruppenphase

28.11.2022

29.11.2022

Spielplan WM 2022 Katar - DFB Nationalmannschaft Gruppe E