Maradonas legendäres WM-Trikot aus dem Jahr 1986. - Bildquelle: AFP/SID/ADRIAN DENNISMaradonas legendäres WM-Trikot aus dem Jahr 1986. © AFP/SID/ADRIAN DENNIS

Doha (SID) - Diego Maradonas legendäres Trikot, in dem er 1986 sein berüchtigtes "Hand-Gottes"-Tor gegen England erzielte, wird während der Weltmeisterschaft in Katar ausgestellt. Das Shirt, das bei einer Auktion vor fünf Monaten für 9,3 Millionen Dollar an einen geheimen Käufer verkauft worden war, wurde an Katars 3-2-1-Sportmuseum ausgeliehen und wird dort von Sonntag an bis zum 1. April zu sehen sein. 

Sheikha Al Mayassa bint Hamad bin Khalifa Al Thani, Leiterin des Museums und Mitglied der herrschenden Familie des Golfstaates, sagte, sie sei "aufgeregt", das Trikot für die WM-Ausstellung gesichert zu haben. "Das Trikot hat eine ziemliche Reise hinter sich", meinte sie in einer Erklärung gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP.

Maradona hatte in dem Trikot 1986 beim 2:1-Sieg im WM-Viertelfinale gegen England im Aztekenstadion von Mexiko-Stadt beide Tore erzielt. Das Spiel gehört zu einem der am meisten diskutierten in der Fußballgeschichte und förderte den Legendenstatus des im November 2020 im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt verstorbenen Maradona.

Das erste Tor gegen Englands Torhüter Peter Shilton erzielte der Argentinier mit der Hand und sagte später, es sei "ein bisschen mit dem Kopf von Maradona, ein bisschen mit der Hand Gottes" gewesen. Beim zweiten Treffer gelang ihm ein atemberaubendes Solo an fünf englischen Verteidigern und Shilton vorbei. Ein Tor, das 2002 in einer FIFA-Umfrage zum "Tor des Jahrhunderts" gewählt wurde. 

Das Maradona-Trikot wird auf der Ausstellung "World of Football" zusammen mit einem Ball ausgestellt, mit dem 1930 bei der ersten WM-Endrunde gespielt wurde. Zu den Exponaten gehören auch die erste schriftliche Darstellung der Fußballregeln und eine von zwei Bronzebüsten des rechten Fußes von Pele.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien