Bernd Neuendorf äußerte sich zum Angriff deutscher Hooligans auf einen Pub i... - Bildquelle: ImagoBernd Neuendorf äußerte sich zum Angriff deutscher Hooligans auf einen Pub in London © Imago

München/London - Vor dem Spiel der deutschen Nationalmannschaft in London gegen England ist es in einem Pub unweit des Stadions zu Krawallen gekommen.

Wie die Londoner Polizei in einer Mitteilung erklärte, seien Beamte "gegen 17:50 Uhr Ortszeit  auf eine Unruhe im Außengelände eines Pubs in Wembley aufmerksam gemacht worden".

Polizei: "Es hat mehrere Festnahmen gegeben"

Die Beamten hätten schnell reagiert und die involvierten Gruppen getrennt. "Es hat mehrere Festnahmen gegeben", heißt es weiter.

Auf Nachfrage von "n-tv" teilte die Polizei in einem Statement zu den Angreifern mit: "Zwar trugen einige von ihnen England-Mützen und Schals. Es ist jedoch davon auszugehen, dass es sich um deutsche 'Fans' handelt."

DFB-Präsident Bernd Neuendorf verurteilte die Attacke am Dienstag. "Auch dieser Tag ist leider nicht vorübergegangen, ohne dass Chaoten dafür gesorgt haben, dass kein gutes Licht auf uns gefallen ist", sagte er auf der Bundeskonferenz der Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS) in Düsseldorf.

Seit Montagabend kursieren im Netz zahlreiche Videos, die die Szenen in "The Green Man" zeigen.

Mehrere britische Medien berichten davon, dass etwa 100 deutsche Hooligans mit Schlagringen und Macheten in den bei englischen Fußball-Fans sehr beliebten Pub eingedrungen seien.

"Ich trinke nur entspannt ein paar Pints im Green Man und aus dem Nichts stürmen 100 bewaffnete Deutsche hinein und attackieren Kinder und ältere Frauen", zitiert die "Daily Mail" einen Gast.

Ein anderer sprach von mehreren Verletzten und einer schnell anrückenden Reiterstaffel.

Deutsche Hooligans trugen England-Schals

Offenbar waren einige der Hooligans mit englischen Fan-Utensilien ausgestattet. Ein Gast, der mit seinem Sohn im Pub war, sagte bei "i news", dass die Angreifer "Masken und England-Schals" trugen.

Er habe viele Leute in schlechtem Zustand gesehen, so der Gast weiter: "Die Leute lagen auf dem Boden, waren bewusstlos und blutüberströmt. Sogar Kinder - ein Junge, nicht älter als 13, hatte eine blutende Nase."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien